Vergangene Veranstaltungen des autoregion e.V.

November 2021

- Beginn: 16:00 Uhr Uhr
IS Predict

n Zusammenarbeit mit den PAE-Projektpartnern bietet die Firma IS Predict (Deutschland) ein Webinar

Technology Site Visit #6 – Self-learning and Explainable Artificial Intelligence
Donnerstag, den 18. November 2021, 16.00-18.00 Uhr

Dieses Webinar ist Teil der Aktion 6 des PAE-Projekts: Technologiebesuche vor Ort.

Programm

  • Welcome and introduction
  • Presentations and short history on Artificial Intelligence
  • AI Use cases from shop floor
  • Adaptability and explainability for long-lasting value-add
  • How to: From first idea to operative AI solution
  • Discussion
  • Closing remarks

Lesen Sie das detaillierte Programm

Sprecher

  • Vincent CAREL, CCI Grand Est, Leiter Interreg Projekt
  • Andreas LANGSDORF, Referent Interreg Projekt PAE Rheinland-Pfalz
  • Britta HILT, Managing Director IS Predict

Anmeldung

Um sich für dieses Webinar anzumelden, senden Sie bitte Ihre Kontaktdaten (Firma, Name, Vorname, Position, Telefon, E-Mail, Firmenaktivität) an:

Nach der Bestätigung Ihrer Anfrage erhalten Sie einen Link zur Teilnahme am Webinar.

 

Alle weiteren infos zum Event erhalten Sie hier

 
IHK Saarland

Auto der Zukunft: Antriebsbatterie – Von der Herstellung bis zum Recycling

autoregion e.V., IHK Saarland, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr,

Hybridveranstaltung

Termin:

Montag, 15. November 2021, 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

IHK Saarland

Die Automobilbranche steht vor dem wahrscheinlich größten Umbruch ihrer Geschichte: vom fossilen Verbrennungsmotor hin zu modernen klimaneutralen Antriebstechnologien. Insbesondere die Elektromobilität steht derzeit im Fokus des Wandels und des öffentlichen Interesses. Sie spielt in der Mobilität der Zukunft sowie beim Erreichen der Klimaschutzziele eine tragende Rolle. Elektrofahrzeuge setzen insbesondere in Verbindung mit regenerativ erzeugtem Strom deutlich weniger CO2 frei als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor und haben deshalb zentra­le Bedeutung für die moderne Personenmobilität sowie auch für andere Sektoren. Durch die Verwendung von Strom als Energieträger können die unterschiedlichsten regenerativen Energiequellen für die Mobilität genutzt werden. Im Ergebnis kann somit die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen gefördert und eine in Zeiten knapperen und teureren Öls erschwingliche Mobilität gewährleistet werden.

Für die Mobilität der Zukunft ist allerdings eine leistungsfähige und ökologisch nachhaltige Batterietechnologie essentiell. Und diese soll den gesamten Lebenszyklus inklusive des Recyclings berücksichtigen. Wenn diese Anforderungen erfüllt sind, können moderne Batterietechnologien die Grundlage für neue Wertschöpfungsketten, den Erhalt von Arbeitsplätzen in Zeiten des Strukturwandels und eine auch künftig starke Automobilindustrie in Deutschland und Europa bilden. Vor diesem Hintergrund arbeiten im Saarland Unter­nehmen und Forschungseinrichtungen daran, die erforderlichen Technologien zu entwickeln und die benötigten Strukturen zur Herstellung von Antriebsbatterien zu schaffen.

Im Rahmen unseres Forums betrachten wir gemeinsam mit verschiedenen Akteu­ren der Branche die Batterietechnologie von den Materialien über Herstellungsver­fahren bis hin zum Recycling.

Erfahren Sie live, wie Elektromobilität nachhaltig gestaltet werden kann!

Programm

16:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Frank Thomé, Hauptgeschäftsführer IHK Saarland

16:10 Uhr
Grußwort
Staatssekretär Jürgen Barke, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

16:20 Uhr
Keynote zur Mobilität der Zukunft
Prof. Dr. Veronika Grimm, Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Vorträge zur Batterietechnik:

16:50 Uhr
SVOLT - Die Zukunft elektrisch
Maxim Hantsch-Kramskoj, Vice President Sales & Marketing SVOLT Energy Technology (Europe) GmbH

17:05 Uhr
Sicherstellen der Batteriesicherheit - Eine Aufgabe für Entwickler, Integratoren und Prüflabor
Andreas Ehre, Managing Director CTC advanced GmbH

17:20 Uhr
Demontage von Hochvoltbatterien als wesentliches Elemente des Produktkreislaufs
Prof. Dr.-Ing. Matthias Vette-Steinkamp, Umwelt-Campus Birkenfeld Trier University of Applied Sciences

17:35 Uhr
Diskussionsrunde
mit Staatssekretär Jürgen Barke und den drei regionalen Referenten sowieArmin Gehl (Geschäftsführer autoregion e.V.) und Timo Ahr (Leiter der Transformationswerkstatt IG Metall)

ca. 18:15 Uhr
Schlusswort

Moderation:
Jörg Hektor, RADIO SALÜ

im Anschluss
Austausch und kleiner Imbiss

Sie möchten teilnehmen? Senden Sie dazu bis zum 10. November 2021 bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Veranstaltung Antriebsbatterie“, Vorname/Name, Firma und Anschrift an office@zeitbefreit.de (Agentur ZEITBEFREIT).

Teilen Sie darin bitte mit, ob Sie in Präsenz oder online teilnehmen möchten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anzahl der Plätze vor Ort aufgrund der Corona-Bestimmungen begrenzt ist. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Hygiene-Maßnahmen und die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet.)


Wenige Tage vor der Veranstaltung senden wir Ihnen für die Online-Teilnahme einen Link zum Live-Stream, den Sie über Ihren Browser aufrufen können. Die Installation einer Software oder App ist nicht notwendig.

 
03.11.2021
03.11.2021
- Beginn: 13:30 Uhr
Online

3. November 13:30 – 14:15 Uhr

 

Einladung

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unseren 

 

Web Workshops: „Audimus FMEA Designer- die All in One Lösung “, 

 

am 3. November um 13:30 Uhr einladen.

 

Die FMEA ist seit geraumer Zeit eines der großen Standard-QM-Werkzeuge – nicht nur in der Automobilindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt, sondern inzwischen auch in vielen anderen Bereichen. Seit Mitte 2019 gilt der harmonisierte FMEA-Standard der beiden großen Automobilverbände VDA & AIAG und muss nun umgesetzt werden.

 

In diesem Web Workshop werden wir eine kleine Einführung in das Thema FMEA geben und uns Neuerungen im Rahmen der Harmonisierung zwischen AIAG & VDA widmen.

 

Außerdem werden wir Ihnen in dieser Veranstaltung das neu entwickelte FMEA-Tool (MS Excel VBA programmiert), den Audimus FMEA Designer vorstellen.

Kaum ein anderes Tool bildet die neuen Anforderungen so smart und effizient ab wie der FMEA Designer. Dass Excel das gleiche kann wie teure und aufwendige Software-Datenbanken, werden wir ihnen am Beispiel einer (üblichen) PFMEA in dieser Veranstaltung präsentieren.

 

Programm:

 

  • Begrüßung
  • FMEA Neuerungen / Harmonisierung zwischen AIAG und VDA

Einblick und Vorführung des FMEA Designer und seinem FMEA Aufbau

  • Fragen und Antworten 

 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

 
- Beginn: 11:00 Uhr
Online

Termin:

3. November 11:00 – 11:45 Uhr

 

Einladung

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

reduzieren Sie Ihre Fehlerkosten!

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem Web Workshop: „0-Fehler-Konzept im Shopfloor durch den Einsatz von Werkzeugen aus dem Qualitäts- und Lean – Management“, 

 

am 3. November um 11:00 Uhr einladen.

 

Mit dem mehrfach bewährten 0-Fehler-Konzept im Shopfloor, führen wir Unternehmen aus Kundeneskalationen, beugen Kundeneskalationen vor, sichern Hochlaufphasen (vor SOP-Start of production) ab, oder / und reduzieren nachhaltig Fehlerkosten.

 

Benefits:

 

  • Erhebliche Reduzierung von Fehlern/Ausschuss
  • Nachhaltige Strukturoptimierung durch Methoden, Werkzeuge und Digitalisierungsmethoden
  • Schnelle Senkung kritischer Kundenreklamationen durch Problem-Isolation (wie z.B. Waren – und Kommunikationsfilter) somit sofortige Reputations- und Vertrauenssteigerung ggü. Kunden
  • Motivation und Sensibilisierung des Problemlöseteams
  • Verbesserung der Unternehmenskennzahlen

 

Programm:

 

  • Begrüßung
  • Erläuterung der 0-Fehler Matrix
  • Fragen und Antworten 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 
Online

Termin:

3. November 15:00 – 16:15 Uhr

 

Einladung

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden wir Sie herzlich ein am Mittwoch, 3. November, um 15:00 Uhr, an unserem Web Workshop zum Thema TISAX teilzunehmen.

 

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen. 

Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern Audimus Consulting GmbH und der DEKRA Certification GmbH widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Web Workshops umfassend diesem Thema, um Sie rund um den Etablierungsablauf zum geforderten Informationsstandard in der Automobilindustrie zu informieren. 

Programm: 

  • Begrüßung
  • Darstellung aus ENX und Prüfdienstleister Sichtweise durch Karsten Fischer, DEKRA Certification GmbH
  • Darstellung Implementierung durch Christian Frisch, Inhaber der Audimus Consulting GmbH
  • Fragen und Antworten
  •  

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

October 2021

Opteamum, Sarreguemines

Technology Site Visit / « PAE TSV » #5
14. Oktober 2021 – 15H-18H
bei OPTEAMUM in Sarreguemines -physisch-
13, rue des Frères Rémy - 57200 SARREGUEMINES
www.opteamum.com

>> Praxisbeispiele für Automatisierungslösungen <<


PROGRAMM


15h00 Begrüßung der Teilnehmer
15h10 Präsentation des PAE-Projekts - Vincent CAREL, Projektleiter
Allgemeine Vorstellung des Unternehmens Opteamum - Eric HARTNAGEL, Geschäftsführer, OPTEAMUM

15h30 Beladen und Verpacken durch Roboter + Q/A OPTEAMUM Team
15h50 Robotik in Fertigungsprozessen + Q/A OPTEAMUM Team
16h10 2D- und 3D-Bildverarbeitungssteuerung + Q/A OPTEAMUM Team
16h30 2D- und 3D-Auspacken + Q/A OPTEAMUM Team
16h50 Kollaborative ROBOTIC-Anwendungen + Q/A OPTEAMUM Team
17h10 Projekt Digisphere: Hypervisor und Datendrehscheibe + Q/A OPTEAMUM Team
17h30 Networking bei Kaffee und Softgetränken
18h00 Ende und Verabschiedung

Die Firmenpräsentation wird auf französisch stattfinden, wobei die meisten Mitarebiter vor Ort auch deutsch sprechen.


Um sich für dieses Treffen anzumelden, senden Sie bitte Ihre Kontaktdaten (Firma, Name, Vorname, Position,
Telefon, E-Mail, Tätigkeit des Unternehmens) an :
Andreas LANGSDORF - Andreas.Langsdorf@qfe.de - +49 (162) 901 60 64


Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie alle notwendigen Informationen zur Teilnahme.
Anmeldefrist : bis zum 12/10/2021


Wichtige Information : Aufgrund der geltenden Gesundheitsvorschriften ist die Teilnehmerzahl auf 20
Personen begrenzt. Es gelten die 2G –Regeln. Bitte halten Sie ein gültiges Zertifikat (vollständig geimpft oder
genesen) bereit.
 

 
04.10.2021
04.10.2021
Congress Park Wolfsburg

Autoregion e.V. ist Kooperationspartner des AUTOMOTIVE SUPPLIER SUMMIT @IZB2021

Am 4. Oktober findet im CongressPark in Wolfsburg der Kick-Off Summit zur 11. Internationalen Zuliefererbörse (IZB) statt.

Der Automotive Supplier Summit ist die Fachkonferenz für OEM, Zulieferer, Softwarehersteller und Dienstleister der Automobilindustrie, die sich bereits vor Beginn der IZB in Wolfsburg vernetzen und sich zu spannenden Themen austauschen wollen.

Gemeinsam mit vielen hochkarätigen Referenten, u.a. von Volkswagen Beschaffung, Continental, DRÄXLMAIER, SEG Automotive und MAHLE wird hier in interaktiven Formaten über das Thema „How to stay competitive in the New Mobility Era? diskutiert.

Während der Pausen sind Sie herzlichst eingeladen sich auf der Ausstellungsfläche über die neusten Trends und Produkte zu informieren und sich mit den anderen Teilnehmern zu vernetzen.

Begleitet wird die Konferenz durch eine KI-gestützte B2B Matchmaking Software, über die Sie bereits vorab mit den Teilnehmern und Ausstellern Termine vereinbaren können.

Wenn Sie auch dabei sein möchten, können Sie unter https://www.automotivesuppliersummit.de/tickets Ihr Ticket mit einem Preisnachlass von 20% buchen. Geben Sie dazu im letzten Schritt den Promo Code ASF21COOP2 ein und der Rabatt wird abgezogen.

Wir würden uns freuen Sie auf dem Summit begrüßen zu dürfen.

Anmeldung und alle weiteren Details zum Event finden Sie hier

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, oder Sie wenden sich direkt an die Ansprechpartnerin der Automotive Supplier Summit

Ihre Ansprechpartnerin:

Yezdan Cabuk

Junior Sales Manager Automotive Supplier Summit

+49 171 5259343

y.c@ipm.ag
www.automotivesuppliersummit.de

www.ipm.ag

 

 

September 2021

Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit unseren PAE Projektpartnern laden wir Sie zur virtuellen Unternehmensbesichtigung der Aisin Europe SA am 30. September um 14:00 Uhr ein.

AISIN ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Produktion von Automatikgetrieben und haben im vergangenen Jahr eine

Auszeichnung als Zukunftsfabrik erhalten.

 

Ameldung:

Andreas LANGSDORF - Andreas.Langsdorf@qfe.de - +49 (162) 901 60 64

 

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden!  

 

Technology Site Visit / « PAE TSV WEBINAR »

 

30th September 2021 at 2pm
OnlineEnglish

By AISIN Europe

 

Topics of the day:

1. Automatic Transmissions Remanufacturing & Repair Activity Presentation

2. Factory of future - Industry 4.0 deployment Presentation.

 

 

AGENDA

 

14.00 – 14.05 Welcome and opening
Cendrine MARCHAL, Project Manager at Technifutur ASBL

 

14.05 – 14.10 Introduction

Mr. Jacques Fils, Operations Vice President

 

14.10 - 15.000 Automatic Transmissions Remanufacturing & Repair Activity Presentation

Mr. . Jacques Fils, Operations Vice President

 

15.00-15.40 Factory of future - Industry 4.0 deployment Presentation.

Mr. . Jacques Fils, Operations Vice President

 

15.40-16.00 Q/A

 

16:00 End of the event.

 

Moderation : Frederik CAMBIER, Project Manager at Technifutur.

 

 

 

REGISTRATION

To register for this webinar, please send your contact information (Company, Name, First Name, Position, Phone, E-mail, Company Activity) to:
 


After validation of your application, you will receive a link to participate in the webinar.

 

ADDITIONAL INFORMATION

AISIN EUROPE is part of the Japanese company AISIN Corporation, one of the leading suppliers of automotive technology products employing over 100,000 people worldwide.

 The Plant located in Baudour is where Aisin Europe's Operations are conducted.

The 3 main activities of these operations are

 - Electronic activities (production of ECU for Automatic Transmissions and navigation systems)

- Mechanical activities (remanufacturing of automatic Transmissions and valve bodies, distribution of spare parts for the aftermarket and other temporary special activities (e.g. automatic Transmission reflash)

- Logistic activities (distribution of A/T to automotive factories, flash programs just before delivery of A/T to these factories...)

 In addition to the production departments, support departments have been added to the organization, mainly engineering and quality.

 

 
Cinestar Saarbrücken

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern laden wir Sie herzlich zur Veranstaltung: Das Saarland 2030: Auf dem Weg zum Wasserstoffland“ am

23. September 2021 um 12:00 Uhr in den großen Saal des Cinestar Filmpalast, St. Johanner Str. 61, 66115 Saarbrücken ein.

 

Der Kongress wird unter Corona-Bedingungen als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Wir können es bis zu 115 Personen ermöglichen, im großen Saal des Cinestar persönlich dabei zu sein.

Um möglichst vielen Unternehmen die Chance zur Teilnahme zu offerieren und gleichzeitig auch mit neuen Interessierten ins Netzwerken zu kommen, können wir aus jedem Unternehmen nur 2 Personen in Präsenz zulassen.

 

12:00 Uhr: Einlass und Anmeldung vor Ort

12:30 Uhr: Buffet mit Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken


13:30 Uhr: Keynote: Wasserstoff im Saarland im Kontext der deutschen
und europäischen H2-Strategie - Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger


13:50 Uhr: Eine Wasserstoffstrategie für das Saarland
Marcus Lassowski, consulting4drive GmbH


14:20 Uhr: Die H2-Strategie des Saarlands im Kontext nationaler und
europäischer Wirtschaftspoltik in Zeiten der Klimakrise
Armin Schild, Bündnis Zukunft der Industrie


14:35 Uhr: Podiumsdiskussion: Die Bedeutung der Wasserstoffstrategie
für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Arbeitsplätze in der
Region?
Anke Rehlinger, Marcus Lassowski, Armin Schild


15:15 Uhr: Kaffeepause

 

15:45 Uhr: H2 im Saarland am Beispiel des Landkreises
Saarlouis - Dirk Joris, Prokurist der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis GmbH


16:00 Uhr: Von Diesel zu H2 – neues Geschäftsfeld und Chance für die
geförderte Umrüstung von Nutzfahrzeugen
Axel Blume, Programmmanager Mobiliät und Kraftstoffstrategie,
NOW


16:15 Uhr: Lokaler H2 für eine dezentrale Tankstellenversorgung
Pascal Klein, CEO Pyrum Innovations AG


16:30 Uhr: Chancen für H2 in der Automobilindustrie – Brennstoffzellen-
Serienfertigung
Prof. Dr. Birgit Scheppat, H2- und Brennstoffzellentechnologie,
Hochschule Rhein Main


16:45 Uhr: Podiumsdiskussion
Dirk Joris, Axel Blume, Pascal Klein, Prof. Dr. Birgit Scheppat


17:15 Uhr: Sektempfang auf Einladung der autoregion.e.V.


Moderation: Jörg Hektor, Radio Salü

 

ANMELDUNG:

 

für die Präsenzveranstaltung bitte bis 16.09.2021: https://bit.ly/3AAs9Dx

 

Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anzahl der Plätze vor Ort stark begrenzt ist.

Sobald die Registrierung für die Präsenzveranstaltung erfolgt ist, erhalten Sie eine Genehmigung.

Im Falle einer Absage bitten wir vorab um Ihr Verständnis.

 

für die Onlineveranstaltung bitte bis 20.09.2021: https://bit.ly/3sch1cZ

 

Den Zugang zum Online-Event erhalten Sie automatisch nach der Registrierung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

 

 
Torpedo Garage Saarland GMBH

Mobilität im Wandel:
„Chancen und Herausforderungen für Innovation, Wachstum und Beschäftigung“
Die deutsche Automobilindustrie, die tragende Säule der deutschen Wirtschaft, steht seit mehreren Jahren in der Kritik. Obwohl der technologische Wandel eingeleitet ist und die Produkte unserer Hersteller weiterhin Benchmark darstellen, verebbt die Kritik nicht. Auch politisch ist die Automobilindustrie weiterhin unter starkem Druck. Ob technologisch oder politisch sind dies enorme Herausforderungen für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Automobilindustrie und unserer Zulieferer.
Diese Herausforderungen, aber auch die Chancen, die sich aus dieser Gemengelage für deutsche Automobilhersteller und Zulieferer ergeben, beleuchtet VDA-Präsidentin Hildegard Müller in einem Gastvortrag für den autoregion e.V.


Wir laden Sie ein zur Veranstaltung:
Ein Abend in bester Gesellschaft

◗ am 22. September 2021 ab 18:30 Uhr
◗ in der Torpedo Garage Saarland GmbH, Untertürkheimer Str. 1, 66117 Saarbrücken


18:00 Uhr – Mitgliederversammlung – gesonderte Einladung
18:30 Uhr – Empfang
18:45 Uhr – Begrüßung Armin Gehl
Geschäftsführer autoregion e. V.
19:00 Uhr – Grußwort Anke Rehlinger
Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
19:15 Uhr – Keynote Hildegard Müller
Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie VDA
„Herausforderungen an die neue Mobilität“


Beim anschließenden Get Together haben Sie beim Flying Buffet die Gelegenheit
zu persönlichen Gesprächen und Networking.

 


Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter: 0681-9520597

 

Infos folgen

 

August 2021

26.08.2021
26.08.2021
Online

TISAX Roadmap

 

Termine:

29.07.2021, um 13:30 Uhr

26.08.2021, um 15:00 Uhr

 

Einladung

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

Wir laden wir Sie herzlich ein am Donnerstag, 29. Juli, um 13:30 Uhr UND am 26. August um 15:00 Uhr, an unserem Web Workshop zum Thema TISAX teilzunehmen.

 

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen. 

Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern Audimus Consulting GmbH und der DEKRA Certification GmbH widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Web Workshops umfassend diesem Thema, um Sie rund um den Etablierungsablauf zum geforderten Informationsstandard in der Automobilindustrie zu informieren. 

Programm: 

13:30 Begrüßung
13:35 Darstellung aus ENX und Prüfdienstleister Sichtweise durch Karsten Fischer, DEKRA Certification GmbH
14:05 Darstellung Implementierung durch Christian Frisch, Inhaber der Audimus Consulting GmbH
14:35 Fragen und Antworten

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

 
26.08.2021
26.08.2021
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unseren 

 

Web Workshops: „Audimus FMEA Designer- die All in One Lösung “, 

 

am 29. Juli um 16:00 Uhr UND am 26. August um 13:30 Uhr einladen.

 

Die FMEA ist seit geraumer Zeit eines der großen Standard-QM-Werkzeuge – nicht nur in der Automobilindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt, sondern inzwischen auch in vielen anderen Bereichen. Seit Mitte 2019 gilt der harmonisierte FMEA-Standard der beiden großen Automobilverbände VDA & AIAG und muss nun umgesetzt werden.

 

In diesem Web Workshop werden wir eine kleine Einführung in das Thema FMEA geben und uns Neuerungen im Rahmen der Harmonisierung zwischen AIAG & VDA widmen.

 

Außerdem werden wir Ihnen in dieser Veranstaltung das neu entwickelte FMEA-Tool (MS Excel VBA programmiert), den Audimus FMEA Designer vorstellen.

Kaum ein anderes Tool bildet die neuen Anforderungen so smart und effizient ab wie der FMEA Designer. Dass Excel das gleiche kann wie teure und aufwendige Software-Datenbanken, werden wir ihnen am Beispiel einer (üblichen) PFMEA in dieser Veranstaltung präsentieren.

 

Programm:

 

16:00: Begrüßung

16:05: FMEA Neuerungen / Harmonisierung zwischen AIAG und VDA

Einblick und Vorführung des FMEA Designer und seinem FMEA Aufbau

16:35: Fragen und Antworten 

 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

 

 
26.08.2021
26.08.2021
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

reduzieren Sie Ihre Fehlerkosten!

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem 

 

Web Workshop: „0-Fehler-Konzept im Shopfloor durch den Einsatz von Werkzeugen aus dem Qualitäts- und Lean – Management“, 

 

am 29. Juli um 11:30 Uhr UND am 26. August um 11:00 Uhr einladen.

 

Mit dem mehrfach bewährten 0-Fehler-Konzept im Shopfloor, führen wir Unternehmen aus Kundeneskalationen, beugen Kundeneskalationen vor, sichern Hochlaufphasen (vor SOP-Start of production) ab, oder / und reduzieren nachhaltig Fehlerkosten.

 

Benefits:

 

  • Erhebliche Reduzierung von Fehlern/Ausschuss
  • Nachhaltige Strukturoptimierung durch Methoden, Werkzeuge und Digitalisierungsmethoden
  • Schnelle Senkung kritischer Kundenreklamationen durch Problem-Isolation (wie z.B. Waren – und Kommunikationsfilter) somit sofortige Reputations- und Vertrauenssteigerung ggü. Kunden
  • Motivation und Sensibilisierung des Problemlöseteams
  • Verbesserung der Unternehmenskennzahlen

 

Programm:

 

11:30: Begrüßung

11:35: Erläuterung der 0-Fehler Matrix

12:05: Fragen und Antworten 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

 

July 2021

29.07.2021
29.07.2021
Online

Infos folgen in Kürze!

 
29.07.2021
29.07.2021
Online

Infos folgen in Kürze!

 
29.07.2021
29.07.2021
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

reduzieren Sie Ihre Fehlerkosten!

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem 

 

Web Workshop: „0-Fehler-Konzept im Shopfloor durch den Einsatz von Werkzeugen aus dem Qualitäts- und Lean – Management“, 

 

am 29. Juli um 11:30 Uhr UND am 26. August um 11:00 Uhr einladen.

 

Mit dem mehrfach bewährten 0-Fehler-Konzept im Shopfloor, führen wir Unternehmen aus Kundeneskalationen, beugen Kundeneskalationen vor, sichern Hochlaufphasen (vor SOP-Start of production) ab, oder / und reduzieren nachhaltig Fehlerkosten.

 

Benefits:

 

  • Erhebliche Reduzierung von Fehlern/Ausschuss
  • Nachhaltige Strukturoptimierung durch Methoden, Werkzeuge und Digitalisierungsmethoden
  • Schnelle Senkung kritischer Kundenreklamationen durch Problem-Isolation (wie z.B. Waren – und Kommunikationsfilter) somit sofortige Reputations- und Vertrauenssteigerung ggü. Kunden
  • Motivation und Sensibilisierung des Problemlöseteams
  • Verbesserung der Unternehmenskennzahlen

 

Programm:

 

11:30: Begrüßung

11:35: Erläuterung der 0-Fehler Matrix

12:05: Fragen und Antworten 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.consulting/leistungen/web-workshops

 

June 2021

Etwa einmal im Jahr bietet das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ein zweitägiges Seminar zum Thema »Statistische Methoden zum Nachweis der Bauteilzuverlässigkeit« an.

 

Zum Inhalt

Um den Zuverlässigkeitsnachweis von Bauteilen statistisch korrekt zu führen sind besondere Methoden der Statistik gefragt. In einem zweitägigen Kompaktseminar vermitteln wir ihnen die notwendigen Kenntnisse, um Kernfragen souverän beantworten zu können:

  • Bestimmt man die Ausfallwahrscheinlichkeit gegen die variablen Lasten des gesamten Kundenfeldes oder legt man gegen einen definierten Auslegungskunden aus?
  • Sollte das daraus abgeleitete Testszenario eine zusätzliche Erhöhung gegenüber der Bemessungsgrundlage beinhalten?
  • Soll man zum Zuverlässigkeitsnachweis lieber viele kurze oder wenige lange Versuche durchführen?
  • Wie geht man korrekt mit zensierten Daten um?

Als Voraussetzung für das Seminar sind Grundkenntnisse in Statistik hilfreich, jedoch nicht zwingend notwendig. Die mathematische Darstellung wird auf ein sinnvolles Maß gekürzt und alle Themen werden durch Beispiele aus der Praxis noch besser veranschaulicht.

Alle weiteren Informationen zum Seminar, sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier

 

 
Gut Wiesenhof

Weitere Infos folgen in Kürze

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern,  dem Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und der IHK Saarland laden wir Sie herzlich

zur Veranstaltung „E-Fuels – Baustein für die Transformation“ ein, die

am 22. Juni 2021,
von 14:00 bis ca. 16:30 Uhr
als Online-Format

stattfindet.

P R O G R A M M

Moderation: Lothar Warscheid
Wirtschaftsjournalist DJV


14:00 Uhr Eröffnung
Staatssekretär Jürgen Barke
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr


14:10 Uhr Grußwort
Dr. Carsten Meier
Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Saarland
Vorstandsmitglied autoregion e.V.


14:15 Uhr E-Fuels aus Sicht der Wissenschaft
Keynote „BEST E-Fuel“
Prof. Dr. Matthias Brunner
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes


14:25 Uhr E-Fuels aus Sicht der Automobil- und Zulieferindustrie
Die Rolle der E-Fuels bei der Erreichung von Klimazielen

 

  • Björn Noack

Projektleiter Nachhaltige Mobilitätsstrategie,
Robert Bosch GmbH
E-Fuels: Baustein zur CO2-Neutralität

 

  • Karl Dums

Leiter Aggregatestrategie und Vorentwicklung,
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
E-Fuels auf dem Prüfstand

 

  • Prof. Dr. Gerhard Reiff

Vorsitzender der Geschäftsführung,
KST-Motorenversuch GmbH & Co. KG

15:15 Uhr E-Fuels aus Sicht des mittelständischen Mineralölhandels und
des Herstellers

Elmar Kühn
Hauptgeschäftsführer, UNITI Bundesverband mittelständischer
Mineralölunternehmen e. V.
Matthias Braun
Senior Advisor, Aramco Fuel Research Center


15:30 Uhr E-Fuels aus Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
Tranformation braucht E-Fuels

Oliver Simon
Betriebsratsvorsitzender, Robert Bosch GmbH, Homburg


15:40 Uhr Fragerunde

 

Um die Zugangsdaten zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail bis zum 18. Juni 2021 mit dem Betreff „Online-Veranstaltung E-Fuels“, an office@zeitbefreit.de

und geben Sie Ihren Vorname/Name und Fir­ma an  (Die Barrierefreiheit für Hörbeeinträchtigte ist bei die­ der Veranstaltung gewährleistet.)

 

Am 21. Juni 2021 erhalten Sie Ihre Zugangsdaten zum Live-Stream, den Sie über Ihren Browser aufrufen können.

Die Installation einer Software oder App ist nicht notwendig.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 
Metz

Save the Date 15 & 16 Juni 2021 in Metz!

Forum: Tomorrow in Motion –15 & 16. Juni, 2021 – Metz

Nehmen Sie an diesem unumgänglichen grenzüberschreitenden Kongress teil, um sich mit Fachkollegen zu vernetzen, Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und wertvolle Einblicke in die Automobil- und Mobilitätsindustrie von morgen zu gewinnen!

Konferenzen/ Wokshops/ Ausstellungen/ B2B-Treffen / Firmenbesuche

 

Autoregion e.V. ist ein Partner des PAE-Projekts - European Automotive Cluster - das von der Europäischen Union durch das Programm Interreg VA Grande Région kofinanziert wird.


Sein Hauptziel ist, Automobilunternehmen aus der Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) und den angrenzenden Regionen (Elsass, Baden-Württemberg, Champagne-Ardenne...) - insbesondere KMU - zusammenzubringen, um neue Kooperationen zu starten und an der Wettbewerbsfähigkeit dieser Gebiete teilzunehmen


Im Rahmen dieses Projekts organisiert Autoregion e.V. und die Partner des PAE-Projekts das

Tomorrow in Motion Forum

15&16. Juni, 2021 – Metz

 

Während 2 Tagen werden Unternehmer, Forscher und Politiker aus der Großregion und den angrenzenden Gebieten ihr Fachwissen und ihre Sichtweise zu den Themen Energie und digitale Übergänge teilen, die in der Automobilindustrie und e-Mobilität wesentlichen Themen heute geworden sind.

Programm (im Aufbau)

  • 2 Plenarkonferenzen
  • 10 interaktive Roundtables
  • B2B meetings
  • Ausstellung
  • Ein Fahrzeug-Testgelände
  • Ein Abend zum Netzwerken
  • Firmenbesuche

So viele Möglichkeiten für

  • Interagieren Sie mit Branchenprofis und stärken Sie Ihr Fachwissen
  • Entdecken und testen Sie die neuesten Innovationen auf dem Mobilitätsmarkt und in der Automobilbranche
  • Kontakte knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten schaffen

 

Detailliertes Programm und Anmeldung folgen

Mehr erfahren: http://pole-auto-europe.eu/de/forum-tomorrow-in-motion-de/

 

 

 

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich ein am Dienstag, 15. Juni um 14:00 Uhr, an unserem Webinar zum Thema TISAX teilzunehmen.

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen.

Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

 

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

 

Gemeinsam mit der Audimus Consulting GmbH, der DEKRA Certification GmbH und reuschlaw- Legal Consultants, widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Webinars umfassend diesem Thema, um Sie rund um den Etablierungsablauf und den rechtlichen Kontext zum geforderten Informationsstandards in der Automobilindustrie zu informieren.

 

Programm:

14:00 Begrüßung der Teilnehmer durch Autoregion Geschäftsführer Armin Gehl

14:05 Darstellung aus ENX-Sichtweise durch DEKRA, Wolfgang Glowatzki Auditor DEKRA Certification GmbH

14:20 Darstellung aus rechtlicher Sicht durch Dipl.-Jur. Karin Potel, Contributor in der Digital Business Unit von reuschlaw Legal Consultants.

14:35 Darstellung Implementierung durch Christian Frisch, Inhaber der Audimus Consulting GmbH

15:05 Darstellung durch Prüfdienstleister, Wolfgang Glowatzki Auditor DEKRA Certification GmbH

 15:35 Fragen und Antworten

 

Sprechen Sie mit den Fachexperten von Audimus und DEKRA, um Tipps für die praktische Umsetzung bei der Zertifizierung zu erhalten!

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

Einwahllink: https://audimus.clickmeeting.com/tisax/register

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

 

 

 
Metz

Save the Date 15 & 16 Juni 2021 in Metz!

Forum: Tomorrow in Motion –15 & 16. Juni, 2021 – Metz

Nehmen Sie an diesem unumgänglichen grenzüberschreitenden Kongress teil, um sich mit Fachkollegen zu vernetzen, Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und wertvolle Einblicke in die Automobil- und Mobilitätsindustrie von morgen zu gewinnen!

Konferenzen/ Wokshops/ Ausstellungen/ B2B-Treffen / Firmenbesuche

 

Autoregion e.V. ist ein Partner des PAE-Projekts - European Automotive Cluster - das von der Europäischen Union durch das Programm Interreg VA Grande Région kofinanziert wird.


Sein Hauptziel ist, Automobilunternehmen aus der Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) und den angrenzenden Regionen (Elsass, Baden-Württemberg, Champagne-Ardenne...) - insbesondere KMU - zusammenzubringen, um neue Kooperationen zu starten und an der Wettbewerbsfähigkeit dieser Gebiete teilzunehmen


Im Rahmen dieses Projekts organisiert Autoregion e.V. und die Partner des PAE-Projekts das

Tomorrow in Motion Forum

15&16. Juni, 2021 – Metz

 

Während 2 Tagen werden Unternehmer, Forscher und Politiker aus der Großregion und den angrenzenden Gebieten ihr Fachwissen und ihre Sichtweise zu den Themen Energie und digitale Übergänge teilen, die in der Automobilindustrie und e-Mobilität wesentlichen Themen heute geworden sind.

Programm (im Aufbau)

  • 2 Plenarkonferenzen
  • 10 interaktive Roundtables
  • B2B meetings
  • Ausstellung
  • Ein Fahrzeug-Testgelände
  • Ein Abend zum Netzwerken
  • Firmenbesuche

So viele Möglichkeiten für

  • Interagieren Sie mit Branchenprofis und stärken Sie Ihr Fachwissen
  • Entdecken und testen Sie die neuesten Innovationen auf dem Mobilitätsmarkt und in der Automobilbranche
  • Kontakte knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten schaffen

 

Detailliertes Programm und Anmeldung folgen

Mehr erfahren: http://pole-auto-europe.eu/de/forum-tomorrow-in-motion-de/

 
Online

Einladung zur Informationsveranstaltung: „Saarländische Unternehmen fahren mit Strom in die Zukunft! Einsatzmöglichkeiten, Infrastruktur und Fördermöglichkeiten“

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Kaufanreize für Elektrofahrzeuge, die anhaltende Diskussion über Grenzwert-überschreitungen bei Luftschadstoffen und die Klimaschutzziele hat das Thema Elektromobilität an Relevanz für Unternehmen gewonnen. Ob für Handwerker, Liefer- und Pflegedienste, andere Dienstleistungsbetriebe oder Großunternehmen – Elektromobilität ist im betrieblichen Mobilitätsmanagement schon heute eine Alternative zum Verbrenner. Dies zeigen die stark steigenden Zulassungszahlen. Ab Mitte 2021 wird es weitere Fördermittel für den Kauf von Fahrzeugen und die Installation von Ladeinfrastruktur geben.

 

Hierüber möchten wir Sie im Rahmen einer virtuellen Informationsveranstaltung gleichen Formats informieren

am Mittwoch, 9. Juni 2021, 14:00 Uhr und

am Donnerstag, 10. Juni 2021, 10:00 Uhr.

 

Im Mittelpunkt des Programms stehen Einsatzszenarien für Elektromobilität im Unternehmen, die Versorgung mit Ladeinfrastruktur im Saarland sowie Details über Fördermöglichkeiten zur Elektrifizierung von Unternehmensflotten. Nach den Erläuterungen berichten saarländische Unternehmen über ihre Erfahrungen aus dem Alltag mit Elektroautos.

 

Zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung der IHK Saarland, der HWK des Saarlandes mit dem Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum laden wir Sie gemeinsam mit unserem Kooperationspartner autoregion e.V. ein. Das Programm finden Sie auf der zweiten Seite dieses Schreibens. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten bis zum 7. Juni um Ihre Anmeldung über die folgende Internetseite: https://www.saar-lor-lux-umweltzentrum.de/elektromobilitaet-veranstaltung/. Zeitnah vor der Veranstaltung erhalten Sie einen Link zur Teilnahme.

 

 

 Informationsveranstaltung

Saarländische Unternehmen fahren mit Strom in die Zukunft!
Einsatzmöglichkeiten, Infrastruktur und Fördermöglichkeiten“

9. Juni 2021, 14:00 Uhr und 10. Juni 2021, 10:00 Uhr

(beide Veranstaltungen haben das gleiche Format und dauern jeweils ca. 90 Min.)

 

PROGRAMM

 

Herzlich

willkommen!

Begrüßung durch IHK Saarland und HWK des Saarlandes

Fachvorträge

Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

Andrea Amri-Henkel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Energiemärkte, IZES gGmbH Leitstelle für Elektromobilität des Saarlandes

 

 

Einsatzszenarien und technische Voraussetzungen für Elektromobilität

Hermann Guss, Netzwerkmanager automotive.saarland, saaris - saarland.innovation&standort e. V.

 

 

Förderprogramme für den Einsatz von Elektrofahrzeugen im betrieblichen Mobilitätsmanagement

Frau Lisa Mildenberger und Herr Conrad Hammer (Förderprogramme)/ Frau Joelle Randrianarisoa (FlächenTOOL) NOW GmbH

 

 

Erfahrungsberichte saarländischer Unternehmen zum Einsatz von Elektromobilität

 

Förderung von E-Lastenrädern

Sabine Zägel, Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH

 

Fragen und Diskussion mit den Referenten über Erfahrungen und Erwartungen hinsichtlich Elektromobilität im betrieblichen Mobilitätsmanagement

 

Moderation:

Dr. Carsten Peter (IHK Saarland)

Hans-Ulrich Thalhofer, Sabine Zägel                                                (Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH)

 

 
- Beginn: 13:00 Uhr
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zu dem Webinar: „Over-the-Air Updates für elektronische Geräte - Zukunft und Risiko“ein, welches wir am Dienstag, 8. Juni 2021 von 13:00 – 14:30 Uhr

gemeinsam mit unserem Mitglied, der Comlet Verteilte Systeme GmbH, durchführen.

 

Nicht nur in der Automobilindustrie finden Embedded und IoT Geräte zunehmend Verbreitung in persönlichen und sicherheitsrelevanten Bereichen. Ähnlich wie bei Smartphones

muss die Gerätesoftware im Laufe der Produktlebensdauer ständig aktualisiert werden. Das händische Aktualisieren der Gerätesoftware ist dabei weder nutzerfreundlich noch wirtschaftlich,

da die Geräte in Fahrzeugen, Produktionsanlagen o.ä. verbaut sind. Den einzig möglichen Weg für Geräteupdates stellen daher drahtlose Over-the-Air (OTA) Updates dar. Sie bieten eine

effiziente Möglichkeit, Updates automatisiert und ohne direkten Kontakt zum Gerät durchzuführen.

 

In diesem Webinar geht es um die OTA Update Funktionalität als Enabler für zukünftige Geräte und Business Modelle in den Bereichen Automotive, Industrial und Consumer IoT (Internet of Things).

Die Möglichkeit Software für Geräte und Mikrochips aus der Entfernung beliebig ändern zu können macht diese Funktionalität jedoch auch zu einem attraktiven Ziel für Angriffe.

Anhand konkreter Beispiele aus der Industrie werden die Risiken und Gefahren von OTA Updates erläutert und aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Absicherung existieren, die konform zu

aktuellen Verordnungen wie UNECE WP.29 (Automotive) oder EN 303 645 (Consumer IoT) sind.

 

Zur Person: Dr. Erik Derr ist Head of Distributed Security bei der comlet Verteilte Systeme GmbH. Er hat Informatik an der Universität des Saarlandes studiert und an dem jetzigen Helmholtz-Zentrum

für Informationssicherheit (CISPA) im Bereich Mobile and IoT Security and Privacy promoviert. Er hat über 10 Jahre Erfahrung in der IT-Sicherheit in Industrie und Wissenschaft.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme beim Webinar.

                                                                          

Anbei der Einwahllink zum Webinar: meet.google.com/jhb-ahgb-xqp

 

Oder per Telefon:

(‪DE) ‪+49 30 300195326

PIN: ‪143 015 610#

 

 

Bitte melden Sie sich trotz des bereits zur Verfügung gestellten Einwahllinks per E-Mail für die Veranstaltung an, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben.

 


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

May 2021

Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zu dem Webinar: „Kostenoptimierung und Umsatzsteigerung durch Digitale KI-Mitarbeiter ein, welches wir am

Donnerstag, 20. Mai 2021 von 13:00 – 14:00 Uhr gemeinsam mit unserem Mitglied, der Susi & James GmbH, durchführen.

 

Die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt an Mitarbeiter steigen stetig. Mitarbeiter müssen komplexe Prozesse betreuen, diverse IT-Systeme bedienen, mit verschiedensten Daten und Medien arbeiten. Eine Vereinheitlichung der Systemwelt ist aufgrund historisch gewachsener IT-Strukturen häufig risikoreich und kostenintensiv.


Gleichzeitig erwarten Kunden oder Geschäftspartner eine maximale Verfügbarkeit auf allen möglichen Kanälen. Dies führt häufig zu Ineffizienzen, gleichzeitig leidet die Mitarbeiterzufriedenheit und die Customer-Journey.

 

Wir möchten mit unserem Produkt des Digitalen Mitarbeiters zeigen, wie komplexe Business-Prozesse oder auch ihre Kundenkommunikation unter Beibehaltung vorhandener IT-Strukturen in sinnvoller Weise und skalierbar durch KI unterstützt werden kann.

 

Dies schafft ihren Mitarbeitern die nötigen Freiräume für wertschöpfende Tätigkeiten und stellt eine 24/7 Verfügbarkeit für ihre Kunden sicher.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme beim Webinar.

                                                                          

Anbei der Einwahllink zum Webinar: https://meet.google.com/jqx-xfch-whc?hs=122&authuser=0

Bitte melden Sie sich trotz des bereits zur Verfügung gestellten Einwahllinks per E-Mail für die Veranstaltung an, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben.


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

 
Das zweitägigie Seminar wird in hybrider Form durchgeführt

Etwa einmal im Jahr bietet das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ein dreitägiges Seminar zum Thema »Lastdaten – Analyse, Bemessung und Simulation« an. Die Veranstaltung richtet sich dabei unter anderem an die Zielgruppe Berechner und Versuchsingenieure.

 

Zum Inhalt

Bei der Entwicklung mechanisch beanspruchter Systeme spielen die im Feld auftretenden dynamischen Lasten eine zentrale Rolle. Für eine Auslegung im Hinblick auf funktionale Eigenschaften wie Festigkeit und Schwingungsverhalten ist ein gutes Verständnis der Betriebslasten entscheidend.

Dies beginnt mit der Messung von Betriebslasten unter repräsentativen Bedingungen. Durch eine statistische Beschreibung der Lasten wird die Streuung der Beanspruchung im Kundenbetrieb berücksichtigt. Mit Hilfe von Analyseverfahren im Zeit-, Frequenz- und Amplitudenbereich (z. B. Rainflow-Verfahren) werden reproduzierbare Bemessungs lasten definiert, die in einer quantifizierten Beziehung zur Beanspruchung im Kundenbetrieb stehen. Diese Bemessungslasten – in der Regel mehrdimensionale Last-Zeitverläufe – sind die Eingangsgrößen sowohl für Prüfstandsversuche als auch für CAE-Simulationen.

Aufgabe der FE- und MKS-Analyse ist es, die Kraftflüsse von Systemlasten zu Lagern und Bauteilen bis hin zu örtlichen Spannungen in den Komponenten richtig abzubilden. Die heutige Simulationsmethodik und Rechnerleistung erlaubt dies auch für mehrdimensionale transiente Last-Zeitverläufe. So können funktionale Eigenschaften wie Schwingungskomfort und Betriebsfestigkeit analysiert und optimiert werden, bevor ein Prototyp zur Messung zur Verfügung steht. Ebenso helfen die CAE-Simulationen, Komponentenversuche optimal zu konfigurieren, Versuchszeiten zu verkürzen und Versuche zu vereinfachen.

Alle weiteren Details zur Veranstaltung sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier

 

Die Veranstaltung wird in hybrider Form durchgeführt. Voraussetzung hierfür ist, dass für beide Teilnahmearten genügend Interesse besteht, je nach pandemie-bedingt zulässiger Teilnehmerzahl. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Teilnahmeart für Sie in Frage kommt und welche Sie präferieren.

Die Veranstaltung wird vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik durchgeführt. Alle Deatils zur Veranstaltung sowie die genauen Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

 

April 2021

Online

Einladung zur Veranstaltung: : „Das Saarland setzt auf Wasserstoff – Eine Zwischenbilanz“ am 28. April um 13:30 Uhr

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zu der Online Veranstaltung: „Das Saarland setzt auf Wasserstoff – Eine Zwischenbilanz“

am 28. April 2021 um 13:30 Uhr ein. Die Fachveranstaltung wird in Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium durchgeführt.

 

Wasserstoff gewinnt immer mehr an Bedeutung - auch als Energieträger für Fahrzeuge. Bei uns im Saarland steht Wasserstoff schon lange im Fokus:

Im August letzten Jahres haben wir den offiziellen Startschuss für unsere Wasserstoff-Modellregion abgegeben.

 

Was sich in den letzten Monaten getan hat, welches die bedeutenden Schritte der einzelnen Akteure waren und wie weit wir mit der Entwicklung unserer

Eigenen Wasserstoffstrategie für das Saarland gekommen sind, erfahren Sie bei unserer Fachveranstaltung.

 

Alle weiteren Details zum Event, sowie das genaue Programm der Veranstaltung entnehmen Sie bitte hier.

 

 

 

 
Online

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich über die aktuellen

Entwicklungen im Bereich des Leichtbaus und die Aktivitäten unserer regionalen Akteure auf diesem Themenfeld zu informieren.

Erfahren Sie live, wie Leichtbau zum Schlüssel für die Mobilität der Zukunft wird!

 

Sie möchten sich gerne anmelden?
Senden Sie dazu bis zum 21. April 2021 bitte eine E-Mail mit dem
Betreff „Online-Veranstaltung Leichtbau“, Vorname/Name und
Firma an office@zeitbefreit.de (Agentur ZEITBEFREIT).

 

Programm

Moderation: Kathrin Fries Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

16:00 Uhr Keynote: Leichtbau als Schlüsseltechnologie

Staatssekretär Jürgen Barke

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

16:10 Uhr Grußworte

Dr. Carsten Meier

Industrie- und Handelskammer Saarland

Armin Gehl

Geschäftsführer autoregion e.V.

16:20 Uhr Initiative Leichtbau und TTP Leichtbau

Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Herrmann

Lehrstuhl für Leichtbausysteme, Universität des Saarlandes

16:40 Uhr Leichtbau - Weniger ist mehr. Wert.

Dr. Wolfgang Seeliger

Geschäftsführer Leichtbau BW GmbH

17:00 Uhr Leichtbau im Saarland: Materialien und Komponenten

Impulsvorträge u. a. von Saarstahl AG, INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien, HYDAC INTERNATIONAL GMBH und

Homanit Holding GmbH

17:45 Uhr Diskussionsrunde

ca. 18:15 Uhr Zusammenfassung / Schlusswort

Kathrin Fries

 

 

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

um Ihnen einen Überblick über das Thema Der Weg aus der Coronakrise - Chancen und Risiken des Restrukturierungsgesetzes und der Insolvenzordnung zu geben,

laden wir Sie herzlich ein, am 20. April 2021 von 13:00 - 14:00 Uhr an unserem Webinar mit Rechtsanwalt Marc Herbert teilzunehmen.

 

Dieses Seminar richtet sich an Alle, die für die erfolgreiche Gestaltung der Unternehmensentscheidungen verantwortlich sind.

 

Die folgenden Themen werden im Webinar angesprochen:

 

1. Außergerichtlicher Schuldenschnitt im Lichte des StaRUG

 

2. Umgang mit dem Insolvenzverwalter des Kunden

 

  • Absicherungen gegen Insolvenzanfechtungen

  

  • Gläubigerpool; Sinnhaftigkeit und Risiken

 

3. Haftung des Geschäftsführers nach § 15b InsO n.F.

 

  • verschärfte Haftung gegenüber § 64 GmbHG a.F.?

 

 

Als Fachanwalt für Insolvenzrecht widmet Marc Herbert sein Hauptaugenmerk sanierungs- und insolvenzgesellschaftlichen Fragestellungen. Dazu gehört auch die Übernahme von Strafverteidigungen,

insbesondere mit dem Vorwurf einer im Zusammenhang mit Insolvenzen begangenen Straftat. Im Rahmen seiner Tätigkeit im Insolvenzrecht wird er regelmäßig durch das Insolvenzgericht zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

Anbei der Einwahllink zum Webinar: meet.google.com/wru-tudv-dif

 

Einwahl per Telefon: (‪DE) +49 30 300195088

PIN: ‪526 588 078#

 

Bitte melden Sie sich trotz des bereits zur Verfügung gestellten Einwahllinks per E-Mail für die Veranstaltung an, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

 

 
Online

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung: "Das Saarland setzt auf Wasserstoff - Wasserstoff als Antrieb in Lastkraftwagen" ein.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden

 

PROGRAMM

 

15:00 Uhr              Keynote: Wasserstoff als Antrieb der Zukunft

                                 Staatssekretär Jürgen Barke

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

15:10 Uhr              Entwicklungen mit Wasserstoff im Verkehrssektor, ein Überblick

                                 Prof. Hartmut Opperskalski

                                 FH Kaiserslautern

 

15:25 Uhr              Die H2-LKW von Hyundai: erste Erfahrungen

                                 Mark Freymüller

                                 CEO Hyundai Hydrogen Mobility AG

 

15:40 Uhr              H2-Aktivitäten des LKW-Herstellers Nikola

                                 Manfred Kuchlmayr

                                 Consultant Nikola Iveco GmbH

 

15:55 Uhr              Fortschritte bei der Umrüstung von LKW auf H2

                                 Markus Körner

                                 Service und Vertriebsleiter Clean Logistics GmbH

 

16:10 Uhr              Erfahrungen  mit H2-Fahrzeugen von Faun

                                 Juri Sanoska, Vertriebsbeauftragter

                                 Dipl.-Ing. Lutz Tesmer

                                 FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG

 

16:20 Uhr               Diskussionsrunde
Teilnehmer FH Kaiserslautern, Hyundai, Nikola, Clean Logistics und Faun

 

Ca. 17:10 Uhr       Zusammenfassung und Ausblick

                                 Vanessa Schuster und Nicola Saccà

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

Moderation:          Vanessa Schuster und Nicola Saccà

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

Das Wirtschaftsministerium führt diese Fachveranstaltung in Kooperation mit dem Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland e.V. (LVS) und der autoregion e. V.  sowie mit freundlicher Unterstützung von BMVI, NOW und PtJ im Rahmen des Förderprogramms HyExpert durch.

 

 

March 2021

Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 hiermit laden wir Sie ganz herzlich ein zu unserer ersten gemeinsamen Videokonferenz zum Thema:

Wasserstoff – vielfältige Chancen für die Logistik.

Die Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, die IHK Saarland sowie der überregionale Automobilverband autoregion e.V. haben es sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Chancen und Möglichkeiten der Nutzung von Wasserstoff als Energieträger der Zukunft insbesondere für die Logistikbranche in ihrer praktischen Anwendung in den Fokus zu nehmen und die vielfältigen Chancen zu verdeutlichen.

Nach einer Einführung in das Thema durch die Expertin für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Frau Prof. Dr. Scheppat von der Hochschule RheinMain, wollen wir mit Experten aus der Praxis über Fragen der Verfügbarkeit von Wasserstoff als Energieträger, Einsatzmöglichkeiten wasserstoff-betriebener Fahrzeuge sowie Aspekte der Emissionsreduzierung von Fahrzeugflotten diskutieren und Ihre Erwartungen und Antworten auf Ihre Fragen geben.

 

Termin: 26.03.2021, 14.00 h bis 15.30 h

Link zur Anmeldung: https://www.saarland.ihk.de/p/StakeholderDialog_Wasserstoff__vielf%C3%A4ltige_Chancen_f%C3%BCr_die_Logistikbranche-15-16085.html

 

 

Tagesordnung

Stakeholder-Dialog: Wasserstoff – vielfältige Chancen für die Logistik

Eine gemeinsame Initiative von IHK für Rheinhessen, IHK Saarland und autoregion e.V.

 

Termin: 26.03.2021 14:00h

Format: Videokonferenz

Dauer: 90 Minuten

 

14.00  Begrüßung durch Herrn Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK für   Rheinhessen und Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer Wirtschaftspolitik und Unternehmensförderung der IHK Saarland

14.10 Wissenschaftlicher Impulsvortrag von Prof. Dr. Birgit Scheppat, Hochschule RheinMain, Wiesbaden.  „Erste Schritte in eine emissionsfreie Logistikbranche“

14.40 Fragerunde mit Fachexperten

Produktion, Verteilung und Verfügbarkeit von Wasserstoff als Energieträger für die Logistikbranche Jonas Aichinger, Leiter Innovationsmanagement, Stadtwerke Mainz

Einsatzmöglichkeiten von wasserstoff-betriebenen Fahrzeugen im ÖPNV ,Jochen Erlhoff, Geschäftsführer Mainzer Verkehrsgesellschaft und betriebliche Erfahrungen im Einsatz von wasserstoff-betriebenen Fahrzeugen, Rene-Marcel Veit, Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz

Lösungsansätze für die Gestaltung einer Wasserstoff-Infrastruktur, Benjamin Jödeke, H2Mobility

15.10 Dialog und Diskussion

15.25 Schlusswort und Zusammenfassung, Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e.V.

15.30 Ende

 

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

um Ihnen einen Überblick über das Thema „Arbeitsrecht in Coronazeiten“ zu geben, laden wir Sie herzlich ein, am 24. März 2021 von 13:00 - 14:00 Uhr an unserem Webinar teilzunehmen.

Seit März 2020 verändert ein Virus in bisher nicht gekanntem Ausmaße unser Gesellschaftssystem und unser gewohntes Zusammenleben. Diese Veränderungen haben Auswirkungen auf das Arbeitsrecht und werfen im Wirtschaftsleben und insbesondere zwischen den am Arbeitsleben Beteiligten, Betriebsräten und Tarifvertragsparteien neue Fragestellungen von Kurzarbeit, Quarantäne, Homeoffice, über besondere Kündigungskonstellationen bis hin zur Bewilligung von Urlaub auf, deren Beantwortung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in gleichem Maße von Bedeutung ist.

Unser Referent ist der Justiziar des autoregion e.V., Herr Rechtsanwalt Horst Klesen von der Wirtschaftskanzlei KLESEN & KAMP RECHTSANWÄLTE/Heusweiler.

Anbei der Einwahllink zum Webinar: https://meet.google.com/txk-jgwt-uft?hs=122&authuser=0

 

Telefonnummern

(‪DE) ‪+49 40 8081616530

PIN: ‪370 251 771#

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

 

 

 
- Beginn: 13:00 Uhr
Online

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

Exzellenz trifft Effizienz!

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied, Manuel Stöbel, Inhaber des Instituts für Verhaltenskultur laden wir Sie herzlich zu unserem Webinar zum Thema:

Krisenkommunikation für Führungskräfte transparent, kontinuierlich und respektvoll gestalten.“Am 18. März 2021 um 13:00 Uhr ein.

 

In Krisen zukommunizieren sowie außergewöhnliche, heikle oder negative Nachrichten zu überbringen, wünscht sich wohl keine Führungskraft. Doch es gehört letztlich nicht nur zum Aufgabenbereich, sondern muss als absolute kommunikative Königsdisziplin eines Managers verstanden werden. Krisenkommunikation ist einsame Aufgabe der Verantwortlichen eines Unternehmens. Und sie muss nach klaren Richtlinienverlaufen, sachlich einwandfrei und zugleich kontinuierlich und respektvoll gestaltet sein.

Sie bekommen Einblicke in die persönlichen Eigenschaften, um krisensicher zu kommunizieren, ruhig, sachlich und verlässlich zu wirken und die entstehenden Emotionen rücksichtsvoll und nach bestem Wissen konstruktiv zu lenken.

ManuelStöbel ist Inhaber des Instituts für Verhaltenskultur. Sein Partnernetzwerk und er kümmern sich unter dem Motto Exzellenz trifft Effizienz seit 2005 um Gestaltungsspielräume für die Themen Organisationsgestaltung, Unternehmenskultur, Führungskompetenz, Vertriebsentwicklung, Gesundheitskonzepte und Kommunikationsstil in Unternehmen. 

Einwahllink zum Webinar:  https://meet.google.com/rmj-hojf-zdk?hs=122&authuser=0

Per Telefon teilnehmen

‪(DE) +49 40 8081618459‬ PIN: ‪869 774 677‬#

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 
- Beginn: 14:30 Uhr
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

Wir laden wir Sie herzlich ein am Dienstag, 9. März um 14:30 Uhr, an unserem Webinar zum Thema TISAX teilzunehmen.

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen.

Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

 

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern Audimus Consulting GmbH und der DEKRA Certification GmbH, widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Webinars umfassend diesem Thema, um Sie rund um den

Etablierungsablauf und den rechtlichen Kontext zum geforderten Informationsstandards in der Automobilindustrie zu informieren.

Programm:

14:30 Begrüßung der Teilnehmer durch Autoregion Geschäftsführer Armin Gehl

14:35 Darstellung aus ENX-Sichtweise durch DEKRA, Christian Kunze Auditor DEKRA Certification GmbH
14:50 Darstellung Implementierung durch Christian Frisch, Inhaber der Audimus Consulting GmbH
15:20 Darstellung durch Prüfdienstleister, Christian Kunze Auditor DEKRA Certification GmbH

16:00 Fragen und Antworten

 

Sprechen Sie mit den Fachexperten von Audimus und DEKRA, um Tipps für die praktische Umsetzung bei der Zertifizierung zu erhalten!

Anbei der Einwahllink zum Webinar: https://audimus.clickmeeting.com/tisax/register

 

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

 

February 2021

- Beginn: 14:30 Uhr Uhr
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

reduzieren Sie Ihre Fehlerkosten!

Gemeinsam mit unserem Mitglied, der Audimus Consulting GmbH, möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem 

Webinar: „0-Fehler-Matrix Fehlerkostenreduzierung im Shopfloor durch den Einsatz von Werkzeugen aus dem Qualitäts- und Lean – Management“, 

am 16. Februar um 14:30 Uhr einladen.

Mit der mehrfach bewährten Methodik zur 0-Fehler-Matrix Fehlerkostenreduzierung im Shopfloor, werden zielsicher die Fehlerkostentreiber identifiziert, 

nach ihrem Risiko bewertet und priorisiert abgestellt.

Benefits

  • Nachhaltige Fehlerreduzierung
  • Senkung kritischer Kundenreklamation
  • Erhebliche Reduzierung von Fehler-/ Ausschuss- Kosten (Nicht selten im sechs- bis siebenstelligen Eurobereich)
  • Motivation und Sensibilisierung des Problemslöseteams
  • Positive Auswirkung auf Budgetplanungen und Bilanzen
  • 100% ROI (return of invest) in kurzer Zeit durch Einsparung von Fehler- und Ausschuss- Kosten

Ablauf:

  • 14:30-14:35 Uhr: Begrüßung durch Herr Gehl
  • 14:35-15:05 Uhr: Erläuterung der 0-Fehler Matrix durch Christian Frisch
  • 15:05-15:15 Uhr: Fragen und Antworten 
  • 15:15-15:20 Uhr: Verabschiedung 

 

Bitte wählen Sie sich über den folgenden Link ein:

https://audimus.clickmeeting.com/fehlerkostenreduzierung/register

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zu dem Webinar: „Produktionslinien visualisieren - Gesamtübersicht in der Produktion erhalten“ ein, welches wir am

Donnerstag, 11. Februar 2021 von 15:00 – 15:45 Uhr gemeinsam mit unserem Mitglied, der embedded data GmbH durchführen.

Unregelmäßigkeiten im Produktionsablauf wie mangelnder Materialfluss, Werkzeugbrüche, Temperaturabweichungen werden oftmals zu spät erkannt oder sind nicht in Echtzeit sichtbar.

Der Einsatz eines Dashboards zur Visualisierung dieser Unregelmäßigkeiten ermöglichen die Transparenz der Produktion in vielfachen Bereichen. 

 

Die embedded data Gmbh wird Ihnen aufzeigen, wie Sie mit der IIoT-Software da³vid jederzeit den Gesamtstatus der Produktionskennzahlen abrufen und Optimierungen ableiten.

Schaffen Sie mehr Transparenz und Effizienz in Ihrer Produktion! 

 

Ablauf:

Grußwort Herr Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e.V.

Begrüßung Jakob + Marina Bysewski, Geschäftsführer und Gründer der embedded data GmbH

Produktdemo

Fragerunde

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme beim Webinar.

                                                                          

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an:  

 

https://change.embedded-data.de/produktionslinien-visualisieren

 


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 
- Beginn: 16:00 Uhr Uhr
Online

Bei uns im Saarland steht Wasserstoff schon lange im Fokus: Wir sind auf dem Weg zur Wasserstoff-Modellregion.

Insbesondere für Mobilitätslösungen soll Wasserstoff dort zum Zug kommen, wo er intelligent und kostengünstig eingesetzt werden kann.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger lädt daher am Dienstag, 9. Februar 2021, in Kooperation mit dem autoregion e.V. und der IHK Saarland zu einer digitalen Veranstaltung rund um das Thema Wasserstoff ein. Dabei geht es um die aktuellen Entwicklungen in regionalen Unternehmen, sowie aktuelle Fortschritte der Wasserstofftechnologie im Saarland.

Neben einer Keynote von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger gibt es unter anderem Unternehmensbeispiele von Schaeffler, Bosch und Hydac. Jorgo Chatzimarkakis, Generalsekretär beim Europäischen Dachverband für Wasserstoff- und Batteriezelltechnologien Hydrogen Europe in Brüssel wird über die Brennstoffzellenproduktion in Europa berichten und den Abschluss macht eine gemeinsame Diskussionsrunde mit Vertretern der vorgestellten Unternehmen, sowie IHK Saarland und autoregion e.V.

Das komplette Programm entnehmen Sie bitte hier

 

 
Torpedo Garage Saarland GmbH

Wird auf das Frühjahr 2021 Verschoben!

 

 
Online

Einladung zum Webinar: Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie – was leistet das Programm zur Umsetzung von Ziffer 35c des Konjunkturpakets der Bundesregierung?

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Automobilwirtschaft befindet sich mitten in einem epochalen Strukturwandel. Dieser wird von der Verschärfung der Klimaschutzziele auf europäischer und nationaler Ebene ebenso getrieben wie von neuen Technologien und Wettbewerbern. Die Corona-Krise belastet die Branche zusätzlich. Um die Wettbewerbsfähigkeit der Automobilindustrie umfassend zu stärken, hat die Bundesregierung das Förderprogramm „Zukunftsinvestitionen Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie“ im Volumen von zwei Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Das Programm soll den Transformationsprozess hin zu klimafreundlichen Antrieben, autonomem Fahren, einer digitalisierten Produktion und innovativen Datennutzung unterstützen.

 

Im Rahmen unseres Webinars am 3. Februar 2021 möchten wir Sie zusammen mit dem Verband autoregion e.V. und Experten von PricewaterhouseCoopers von 15:00 bis 17:00 Uhr über die Fördermaßnahmen und transformationsrelevante Themen informieren und Ihnen Mehrwerte aufzeigen.

 

Zu dieser kostenfreien Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich bis zum 1. Februar 2021 über veranstaltungen@ihk.saarland.de an. Die Zugangsdaten zum Webinar gehen Ihnen spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Programm zum Webinar: Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie – was leistet das Programm zur Umsetzung von Ziffer 35c des Konjunkturpakets der Bundesregierung?

 

Datum: 3. Februar 2021

 

15:00 – 15:05 Uhr    Begrüßung

                                    Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer IHK Saarland

 

15:05 – 15:35 Uhr   Automotive 2020/21 – Corona und kein Ende?

                                 Christoph Stürmer, Autofacts Global Lead Analyst, PwC GmbH WPG Frankfurt

 

15:35 – 15:50 Uhr   Fragen & Antworten

 

15:50 – 16:20 Uhr   Öffentliche Förderung der Automobilindustrie in Deutschland – 

                                    Aktuelle Schwerpunkte: Begrenzung von Auswirkungen der Corona-Krise und Unterstützung des Transformationsprozesses

                                    Jan Philipp Otter, Rechtsanwalt, Praxisgruppe Beihilferecht, PwC Legal AG Hamburg
 

16:20 – 16:35 Uhr   Fragen & Antworten

 

16:35 – 16:45 Uhr   Was wir für Sie leisten können

                                 Elena Yorgova-Ramanauskas, WP/StB, Branchenexpertin Automobilindustrie, PwC GmbH WPG Saarbrücken

 

16:45 – 16:55 Uhr   Fazit & Ausblick
Armin Gehl, Geschäftsführer der autoregion e.V.

 

 

January 2021

Online

Richtige Vertragsgestaltung in der Pandemie – aus der Corona-Zwickmühle lernen.

Aktuell hoffen alle auf den versprochenen Impfstoff. Die „Antikörper“ der Wirtschaft kommen aber nicht aus Laboren – abwehrkräftig sind nur richtig gestaltete Verträge und auch diese müssen an Corona angepasst sein.

Die Pandemie hat in vielen Industriezweigen verheerende Folgen – durch Materialengpässe, Bandstillstände, Transportausfälle und anderen Störungen. In der Lieferkette wird entsprechend darum gerungen, wer die finanziellen Konsequenzen trägt!

Die Argumente kreisen zumeist um Schlagworte: „force majore“, „Unmöglichkeit“, „Wegfall der Geschäftsgrundlage“ - doch diese Begriffe allein lösen keinen Streit.

Ist die Pandemie immer „höhere Gewalt“ oder „hard ship“?

Sicher ist, dass die Lehren aus der Pandemie für neu abzuschließende Verträge in der Zukunft eine große Bedeutung haben werden.

Unser online Seminar am

28. Januar 20201 von 13.00 bis 14.00 UHR

liefert Ihnen praktische Hinweise anhand realer Beispiele, wie Sie aktuell und zukünftig mit dem Thema umgehen können und Fehler vermeiden.

Ihr Referent:

Matthias Brombach | Fachanwalt internationales Wirtschafrecht
teras-Anwaltskanzlei Brombach| Rechtsanwälte

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf die Wasserstoff Veranstaltung:  "Hydrogen Business for Climate" vom 13-14 Januar 2021 aufmerksam machen.

Der Event wird von unseren französischen Partnern organisiert. Für weitere Details und Ihre Anmeldung übersenden wir Ihnen anbei den

Link zur Veranstaltung: https://h2-bfc-connect.pvf.b2match.io/

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf die Wasserstoff Veranstaltung:  "Hydrogen Business for Climate" vom 13-14 Januar 2021 aufmerksam machen.

Der Event wird von unseren französischen Partnern organisiert. Für weitere Details und Ihre Anmeldung übersenden wir Ihnen anbei den

Link zur Veranstaltung: https://h2-bfc-connect.pvf.b2match.io/

 

November 2020

30.11.2020
30.11.2020
Online

Automotive.Buyer&Supplier 2020

30. November 2020, 11:00 bis 17:00 Uhr

Die Stillstände und Ressourcenengpässe in der europäischen Automobilindustrie aufgrund der Corona-Pandemie haben verdeutlicht, wie anfällig Lieferketten sein können. OEM´s und Zulieferer beschäftigen sich aktuell mit neuen strategischen Fragestellungen, wie eine stabile Versorgung gerade auch mit größter Flexibilität erreicht werden kann. Es gilt, geeignete Modelle und Partner zu finden, die proaktiv und vorausschauend auf mögliche Veränderungen in der Versorgung reagieren und damit stabile Prozesse Vorort sicherstellen können.

Eine Chance für neue Kooperationen. Auch für Sie!

Wir laden Sie ein, Ihre Kompetenzen und Dienstleistungen anzubieten, Ihre Nachfragen und Anforderungen aufzuzeigen, Ihre Ideen und Entwicklungspotentiale einzubringen.

Dieser Event wird organisiert von dem Enterprise Europe Network (EEN) in Kooperation mit dem Bundesverband für Material und Einkauf (BME) und automotive.saarland. Zudem beteiligt sich das PAE Automobilcluster, zusammengesetzt aus Netzwerken in Frankreich, Luxemburg, Belgien, Deutschland und Rheinland-Pfalz.

Genau die richtige Plattform für eine Kooperationsbörse. Die Veranstaltung findet online statt. Weitere Details zum Ablauf und zu Ihrer möglichst frühen Anmeldung finden Sie hier auf unserem Online-Portal von Automotive.Buyer&Supplier 2020.

 
- Beginn: 20:00 Uhr Uhr
Online

4 Millionen Arbeitsplätze in Tourismus/Veranstaltungswirtschaft in Deutschland in Gefahr, aber alle reden nur von der Autobranche. Kümmern wir uns zu viel um das Auto? Wieviel Aufmerksamkeit braucht die Branche und wie begleiten wir kritisch-konstruktiv die europäische Transformation der Autoindustrie?


Die Krise der Autoindustrie ist keine Corona-Krise. Der Fehler liegt im System. Die Autobranche ist vielfältig. Die Hersteller wie VW, Daimler, Audi und BMW sind in einer gänzlich anderen Situation als kleine Zulieferbetriebe. Das reicht von der Eigenkapitaldecke bis hin zur Tarifbindung. Es ist klar: Der Automarkt der Zukunft wird sich verändern. Wer die Transformation einleiten will, darf deshalb nicht nur über ein Instrument reden, sondern muss das Ziel der Transformation der gesamten Branche im Auge haben und diesen Prozess langfristig gestalten und das in ganz Europa.


Auch der Europäische Markt ist im Wandel. Bereits 2040 will Frankreich keine neuen Verbrennungsmotoren zulassen. In den Niederlanden wird 2035 ein Ende der Neuzulassungen sein. Norwegen hat im Parlament ein Gesetz verabschiedete, das die Zulassung von Autos mit Verbrennungsmotoren bis 2025 verbietet und Großbritannien und Dänemark planen in den 2030igern ein Ende der fossilen Antriebsformen. Die europäischen Staaten haben ganz unterschiedlich auf Corona reagiert: Italien mit Prämien für Fahrräder, Spanien mit Prämien für Verbrenner, Deutschland mit zaghaften Schritten Richtung Zukunft ohne sich wirklich zu entscheiden.
Wie kommen wir in die Diskussion über eine moderne (klimafreundliche) Mobilitätsindustrie (in Europa) und aus dem Prämiendschungel raus?

Zusammen mit unseren Gästen diskutieren wir über eine echte sozial-ökologische Transformation.
Inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung, u.a.:
- Europäische Lösung für Autoindustrie: Was muss aus dem Green Deal folgen?
- Beispiel Deutschland:
- Autoprämie o. Maßnahmenpaket zur Förderung von Innovation und Transformation
- Erhalt von Arbeitsplätzen/ Chancen für Entstehung neuer Arbeitsplätze/ Sicherung von Beschäftigung und Standorten. -> das größte Kapital sind die Menschen und ihre Know-How
- Transformationsdialog Automobilindustrie des BMWi
 

Link zum Event folgt in Kürze

 
Online

Wir möchten Sie gerne über die folgende Online Veranstaltung informieren:

Die LIAA veranstaltet am 25. November 2020 das Mechanical Engineering and Metalworking Business Forum in Riga, welches ausländischen Unternehmen die Entwicklungen Lettlands im Maschinenbau vorstellen und internationales Wachstum voranzutreiben soll. Es ergibt sich so die Möglichkeiten den dynamischen Maschinenbausektor Lettlands zu erkunden, lokale und internationale Lieferanten kennenzulernen und vielleicht sogar neue Geschäftsbeziehungen in den Bereichen Beschaffungslösungen, Lohnfertigung, Dienstleistungen und Produktentwicklung zu entwickeln.

Das Forum umfasst Präsentationen von angesehenen ausländischen und einheimischen Experten der Maschinenbauindustrie zu Themen wie der Zukunft des Maschinenbaus, Industrie 4.0, Robotik und Zulieferernetzwerke in Lettland.

Interessenten können hier einen kurzen Überblick über den Ablauf des Forums erhalten.

LINK

Die Teilnahme am Forum ist kostenlos.
Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://mechanical.liaa.gov.lv/

 
16.11.2020
16.11.2020
Online

Register here:

16.11.2020 - 20.11.2020

 

New manufacturing technologies and processes are revolutionising companies’ business strategies and internal way of working and growing. This year we are organising the 3rd edition of the smart manufacturing event, which will be digital and address all manufacturing sectors. The event was organised for the first time by Luxinnovation 2 years ago. The first edition was managed by the Wood Cluster together with the Materials & Manufacturing Cluster with the objective of stimulating the digitalisation of small companies in the wood sector. Last year, a larger event targeting all industrials sectors and skilled craft companies presented Luxembourg’s national strategy for data-driven innovation and launched the Digital Innovation Hub. This annual meeting is focused on new technologies and processes. Representatives of the manufacturing industry go on stage to share their experience in digital transformation, smart processes and sustainability strategies in order to meet tomorrow’s challenges.

The manufacturing industry needs to be transformed and modernised in order to be able to face the economic and health crisis that impacts it deeply. In order to rise to the challenges of tomorrow and remain competitive, companies need to be modernised, develop new strategies, target new sectors, enhance their productivity and efficiency, rethink and optimise their value chains and make their supply chains more reliable.

The 3rd edition of the Smart Manufacturing event will address the following topics, technologies and processes:

· Value and supply chains

· Sustainability

· Businesses and strategy

Why participate?

Participants will obtain information on EU trends in terms of digitalisation and sustainability and get a deeper understanding of how the manufacturing industry needs to be transformed to be able to embrace future technological and environmental challenges. The event is also an opportunity to get to know Luxembourg companies that have implemented smart processes internally and to establish contacts with services providers via the matchmaking platform.

Objectives

  • Provide information on European Commission orientations towards the digitalisation and sustainability of the manufacturing sector
  • Cover a large spectrum of sectors under the umbrella of smart manufacturing
  • Address issues related to sustainability, businesses, value chains and production
  • Provide information on digital and innovative technologies available in Luxembourg or the Greater Region
  • Inform companies about Ministry of the Economy state aides provided to support the industry
  • Share information within the manufacturing sector, for both small and large companies
  • Digital matchmaking: connect offer and demand or simply share experience between companies
 
Congresshalle Saarland

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Mitglieder,

Wasserstoff, der Energieträger der Zukunft, beschäftigt uns schon seit drei Jahren.

Mittlerweile ist die erste H2-Tankstelle im Saarland im Bau und das das Saarland ist zum H2-Experts Gebiet ausgerufen.

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium und der IHK Saarland wird nun der zweite Wasserstofftag in Saarbrücken stattfinden.

 

Anbei der Link zum Event und der Anmeldung: https://eveeno.com/SaarlandWasserstoff

 

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen!

 

October 2020

Kongresszentrum Forbach
 

September 2020

IHK Saarland

Kooperationspartner: Enovos Engergie Deutschland GmbH, IHK Saarland

Veranstaltungsort: IHK Saarland

 

 

 

Mitgliederversammlung des Autoregion e.V. am Dienstag, 22. September, um 18.00 Uhr (Unter Einhaltung der Corona Schutzmaßnahmen)

Ort: Saalbau der IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken

 
 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie am 14. September 2020 zu der online-Kooperationsbörse „AutoSensMATCH 2020“ einladen, welche sich augenmerklich den Zukunftshemen wie Fahrassistenzsystemen und autonomen Fahrzeugen widmet.

 Bei diesem Online-Event werden die weltweit fortschrittlichsten internationalen Technologieunternehmen mit Partnern aus ganz Europa zusammengebracht, um Innovationen bei Fahrassistenzsystemen und autonomen Fahrzeugen voranzutreiben. Finden Sie in effektiven Einzelgesprächen innovative Lösungen für Ihre Fragen und Herausforderungen.

 

Anbei eine Übersicht der behandelten Themen:                                                                                                                  

  • Automobil
  • Autokameras
  • LiDAR
  • Radar
  • Sensoren
  • Bildverarbeitung
  • Computer Vision
  • Überwachung in der Kabine
  • Testen und Validieren
  • Zertifizierung und Standards

 

Der Event ist vollständig ONLINE und KOSTENLOS

 

Alle weiteren Informationen finden Sie unter: https://automatch.b2match.io/

Gerne können Sie sich mit Ihrem Profil registrieren und interessante Meetings buchen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 
Hager Electro GmbH und Co. KG, Zum Gunterstal, 66440 Blieskastel

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Mitglieder,

 

die Kernbranchen der Industrie in der Großregion befinden sich mitten in einem epochalen Strukturwandel. Dieser wird von der Verschärfung des EU-Emissionshandels und der Vorgabe einer CO2-neutralen Wirtschaft bis zur Mitte dieses Jahrhunderts ebenso getrieben wie von neuen Technologien – und all dies in einer nie dagewesenen Dynamik, Tiefe und Breite, die zu einer Veränderung ganzer Wertschöpfungsketten führt.

Angesichts dieser Herausforderungen haben wir, autoregion e.V. und IHK Saarland, mit dem grenzüberschreitenden Industrieforum Mobility, Innovation & Technology ein neues Format ins Leben gerufen, mit dem wir die Unternehmen im Transformationsprozess unterstützen, bisher noch nicht ausgeschöpfte Wertschöpfungspotentiale in unserer Region heben und zugleich Best Practices präsentieren möchten.

Themen, die Sie im Rahmen dieser Dialogplattform erwarten, sind insbesondere die Herausforderungen rund um die Antriebsarten der Zukunft, der Einsatz neuer Materialien, vernetztes und autonomes Fahren, Shared Mobility sowie Innovationstreiber und Technologien im Zusammenhang mit der fortschreitenden Digitalisierung der Produktion wie KI, IoT oder Big Data.

Zur Auftaktveranstaltung des

Industrieforums Mobility, Innovation & Technology

zum Thema: „Hager und die E-Mobilität“


am Mittwoch, 2. September 2020, um 17.00 Uhr,
bei der Firma Hager Electro GmbH und Co. KG, Zum Gunterstal, 66440 Blieskastel,


laden wir Sie herzlich ein. Die Teilnehmerzahl  ist „Corana bedingt „auf 20 Personen beschränkt!


Den genauen Programmablauf finden Sie anbei. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Bitte teilen Sie uns Ihr Kommen bis zum 28. August mit – gerne per E-Mail: veranstaltungen@saarland.ihk.de.


 

 

July 2020

01.07.2020
01.07.2020

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

in der aktuellen Situation stellen sich immer mehr Unternehmen die Frage, wie sie zukünftig den Anforderungen an die Durchführung von Audits überhaupt noch begegnen können. Aber hier gibt es inzwischen neue Lösungen und die Potentiale zur Optimierung bisheriger Auditprozesse sind mit den funktionierenden Technologien nicht mehr von der Hand zu weisen.

 

Gemeinsam mit unserem Mitglied Audimus Saar Consulting, widmen wir uns im Rahmen des Remote Auditing-Webinars umfassend diesem Thema und laden Sie herzlich ein am Mittwoch, 1. Juli um 10:30 Uhr, an unserem Webinar teilzunehmen. Das Webinar ist für ca. 1 Stunde angesetzt.

 

Audimus führt bereits seit mehr als 3 Jahren mittels Datenbrillentechnik hochqualifizierte Audits per REMOTE Technologie durch und bietet Ihnen in diesem Webinar praktische Tipps für die Umsetzung der Remote Audits anhand eines Live Beispiels der AR Brillen, durchgeführt von unserem Mitglied Adient Ltd. & Co. KG.


Programm

Technologie oder Akzeptanz! Was war das Problem? 

Welche Systeme funktionieren tatsächlich? In welcher Situation? 

Live Session mit dem Audimus Audit Kit und Adient

Chance und Risiko 

Fragen und Antworten 

 

 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Wir bitten um Anmeldung bis Montag, 29. Juni per E-Mail an: info@autoregion.eu

Das Einwählen in das Webinar erfolgt über den untenstehenden Link:

https://audimus.clickmeeting.com/remote-auditing-online-seminar-autoregion-audimus/register?_ga=2.142509428.712497285.1591183168-148206317.1588588491

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

June 2020

t.b.d.

Zu Gast: detlef Schönauer

 
Webinar

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen.

Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

Gemeinsam mit unserem Mitglied Audimus Saar Consulting, widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Webinars umfassend diesem Thema, um Sie rund um den

Etablierungsablauf und den rechtlichen Kontext zum geforderten Informationssicherheitsstandards in der Automobilindustrie zu informieren.

Wir laden wir Sie herzlich ein am Dienstag, 23. Juni um 11:00 Uhr, an unserem Webinar teilzunehmen. Sprechen Sie mit den Fachexperten von Audimus, um Tipps für die praktische Umsetzung bei der Zertifizierung zu erhalten!

 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 19. Juni per E-Mail an: info@autoregion.eu

Das Einwählen in das Webinar erfolgt über den folgenden Link:

https://audimus.clickmeeting.com/tisax-online-seminar-autoregion-audimus/register?_ga=2.251112640.712497285.1591183168-148206317.1588588491

Mit besten Grüßen

 
18.06.2020
18.06.2020
Zweibrücken
 

May 2020

Hotel am Triller

Mitgliederversammlung 2020

Ort: Hotel am Triller

Zeit: 17:00 Uhr

 
- Beginn: 11:00 Uhr Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Mitglieder,

 

wir freuen uns Sie am Dienstag, 26. Mai um 11:00 Uhr zu unserer ersten Online-Informationsveranstaltung einzuladen.

In Zusammenarbeit mit dem TÜV NORD werden wir uns dem Thema: „Audit- und Zertifizierungsverfahren in Zeiten von Corona“ widmen.

Die Veranstaltung ist für Mitglieder des autoregion e.V. kostenfrei und wird für ca. 45 Minuten angesetzt.

 

Das Webinar richtet sich an alle Unternehmen, die über ein zertifiziertes Managementsystem (z.B. ISO 9001, 14001, 22163, 27001, 45001, 50001, IATF 16949, VDA6, EN91NN)  verfügen.

 

Es werden Ihnen neben den Regularien viele relevante Anwendungs- und Umsetzungsszenarien erläutert.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen, im Rahmen der Veranstaltung, oder natürlich auch im weiteren Verlauf persönlich und direkt mit dem TÜV.

 

Das Einwählen in das Webinar erfolgt per Link oder auch telefonisch. Die genauen Informationen zum Einwählen werden wir Ihnen am Tag der Veranstaltung per E-Mail zusenden.

Bei weiteren Fragen können Sie gerne auf uns zukommen. 

 

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Freitag, 22. Mai an info@autoregion.eu

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

 

 
Infoserve GmbH

In kooperation mit der infoserve Gmbh

Beginn: 14:00 Uhr

 

Beginn: 18:00 Uhr

Ort: Schliessmeyer GmbH Zweibrücken

 

April 2020

Hotel Mercure Saarbrücken

In Kooperation mit dem VDA

 

March 2020

Congresshalle Saarbrücken

"Montagetechnik und Montageorganisation" 25. und 26. März 2020

in der Congresshalle Saarbrücken

26. März 2020

Workshop am ZeMA: Eschberger Weg 46, Saarbrücken

Das Programm finden Sie hier

Anmeldungen unter: http://montagetagung.info/anmeldung/

 

 
Schloss Saarbrücken

Abendgala im Saarbrücker Schloss

In Kooperation mit der IHK Saarland und dem Arbeitskreis Wirtschaft e.V.

Beginn: 18:00 Uhr

 
IHK SAARland

Kooperationspartner: Audimus Saar Consulting, IHK Saarland

Termin: Donnerstag, 19. März, 14 - 18 Uhr

Ort: IHK Saarland

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

TISAX ist der neue Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie und die Antwort auf das stets wachsende Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf vertraulichen und schützenswerten Informationen. Gerade in komplexen Netzwerkstrukturen und bei Kundenbeziehungen zwischen OEMs, Dienstleistern und Lieferanten, die sensible Daten austauschen, ist es unerlässlich, ein hohes Sicherheitsniveau zu etablieren.

Seit 2018 spielt der TISAX-Prozess eine wichtige Rolle und ist bereits vielerorts ein Standard und wird zukünftig in allen Unternehmen der Automotivbranche (Hersteller, Lieferanten, Zulieferer etc.) der Standard sein.

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartnern, der IHK Saarland und Audimus Saar Consulting, widmen wir uns im Rahmen des TISAX-Fachinformationstages umfassend diesem Thema, um Sie rund um die Informationssicherheit in der Automobilindustrie zu informieren.

 

PROGRAMM

 

14:00 Uhr        Begrüßung

                        Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e.V.

 

14:05 Uhr        Einführung in das Thema

                        Christian Frisch, Inhaber Audimus Saar Consulting

 

14:15 Uhr        Aktuelles zur TISAX Zertifizierung

                        Lennart Oly, Geschäftsführer ENX Association GmbH

 

14:45 Uhr        Informationssicherheit in der Automobilindustrie

                        Dr. Stefan Nürnberger, CISPA – Helmholtz-Zentrum für

                        Informationssicherheit

 

15:15 Uhr       Hürden und Fallstricke – Die ersten Schritte im Prozess

                       bis hin zum TISAX Label

                       Rainer Pfister, Fachkoordinator TISAX, Industrie Experte und

                       Auditor für Informationssicherheit, DEKRA Certification GmbH

 

15:45 Uhr        Kaffeepause

 

16:15 Uhr        Unterstützung bei der TISAX Implementierung

                        Christian Frisch, Inhaber Audimus Saar Consulting

 

16:45 Uhr        Informationssicherheit / TISAX aus rechtlicher Sicht

                        Rechtsanwalt Horst Klesen, Klesen und Kamp Rechtsanwälte

 

17:15 Uhr        Fragen des Publikums mit anschließendem Get-together und Netzwerken

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Anmeldung unter: info@autoregion.eu

 

 

 

 

 

 

 
Direct Gas Tec

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

die Kernbranchen der Industrie in der Großregion befinden sich mitten in einem epochalen Strukturwandel. Dieser wird von der Verschärfung des EU-Emissionshandels und der Vorgabe einer CO2-neutralen Wirtschaft bis zur Mitte dieses Jahrhunderts ebenso getrieben wie von neuen Technologien – und all dies in einer nie dagewesenen Dynamik, Tiefe und Breite, die zu einer Veränderung ganzer Wertschöpfungsketten führt.

Angesichts dieser Herausforderungen haben wir mit dem grenzüberschreitenden Industrieforum Mobility, Innovation & Technology, ein neues Format ins Leben gerufen, mit dem wir die Unternehmen im Transformationsprozess unterstützen, bisher noch nicht ausgeschöpfte Wertschöpfungspotentiale in unserer Region heben und zugleich Best Practices präsentieren möchten.

Themen, die Sie im Rahmen dieser Dialogplattform erwarten, sind insbesondere die Herausforderun­gen rund um die Antriebsarten der Zukunft, der Einsatz neuer Materialien, vernetztes und autonomes Fahren, Shared Mobility sowie Innovationstreiber und Technologien im Zusammenhang mit der fortschreitenden Digitalisierung der Produktion wie KI, IoT oder Big Data.

Zur Auftaktveranstaltung des Industrieforums Mobility, Innovation & Technology, zum Thema: „Innovatives Autogassystem – mit Hochdruck gegen den Klimawandel“am Donnerstag, 12. März 2020, um 17.00 Uhr, bei den Firmen MHA ZENTGRAF und Direct GasTec, 66663 Merzig, Ballerner Str. 8, laden wir Sie herzlich ein. 

 

P R O G R A M M

 

17.00 Uhr      Herzlich willkommen!

                      Andreas Gühring, Geschäftsführer MHA ZENTRAF GmbH & Co. KG

17.05 Uhr      Für eine starke Industrie in der Großregion: Das neue grenzüberschreitende

                      Industrieforum Mobility, Innovation & Technologie

                      Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer IHK Saarland und

                      Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e. V.

17.15 Uhr      Unternehmenspräsentation

                      Andreas Gühring

17.30 Uhr      GasTronic – das innovative Autogassystem der Direct GasTec GmbH –

                      Ergebnis eines Technologietransfers und derzeit tragende Säule der

                      alternativen Antriebe aus dem Saarland  

                      Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze, Leiter des Instituts Automotive Powertrain,

                      Andreas Gühring, Prokurist Direct GasTec GmbH und Frank Jungblut,

                      Prokurist Direct  GasTec GmbH 

18.15 Uhr      Werksbesichtigung (max. 30 Pers.)

19.00 Uhr      Ausklang der Veranstaltung bei Branchengesprächen und Imbiss

20.00 Uhr      Ende der Veranstaltung

 

Bitte Anmeldung bis spätesten 10. März an: veranstaltungen@saarland.ihk.de

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

Referent: Politikwissenschaftler und Sinologe Prof. Dr. Sebastian Heilmann - Chinas Aufstieg und die Herausforderungen für Europa!

Ort: IHK Saarland

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der Einladung

 

February 2020

Frankfurt am Main, Sofitel

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

die gesamte Automobilindustrie ist weiterhin von der Digitalisierung ihrer Fertigungsprozesse betroffen. Darüber hinaus sind viele Branchenakteure vom Brexit, den Handelskriegen und ähnlichen externen Faktoren beeinträchtigt, während andere den Wandel von seit langem etablierten und erfolgreichen Technologien und Geschäftsmodellen erleben und sich in einem Technologie- und Geschäftsumfeld neu erfinden müssen.

 

Die „Automotive Connect 2020 am 4. Februar in Frankfurt am Main“ befasst sich eingehend mit diesen Themen und bietet Lösungsansätze durch eine Mischung aus Präsentationen,Podiumsdiskussionen und Diskussionen im Stil eines Kamingesprächs. Rechtsexperten und Branchenvertreter werden Einblicke in die Chancen und Herausforderungen für die Automobilzulieferkette am Scheideweg zwischen neuen / disruptiven Technologien, zunehmender Regulierung und veränderten Geschäftsmodellen geben.

Weitere Informationen: www.ruw.de/autoconnect

Anmeldung

Eine Anmeldung kann über den Flyer erfolgen oder unter online unter: www.ruw.de/autoconnect

Mitglieder der Autoregion erhalten einen Rabatt von 100,- Euro.

Für die vergünstigte Teilnahme reicht es aus, wenn Sie bei ihrer Anmeldung unter „Anmerkungen“ das Stichwort „Sonderrabatt Autoregion“ eintragen.

Der Kongress wird auf Englisch stattfinden.

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte hier

 

Dear Sir or Madame,

The automotive industry as a whole continues to be affected by the digitalization of its manufacturing processes. Beyond this, some industry players are affected at most by Brexit, the trade wars and similar external factors, whereas others must also navigate the transition from long established, successful technologies and business models and re-invent themselves in a technology and business environment that has completely transformed.

The “Automotive Connect 2020” will explore these topics in-depth and provide solution approaches through a mix of presentations, panel discussions and fireside chat-style discussions. Legal experts and industry representatives will share insights into the opportunities and challenges for the automotive supply chain at the crossroads of new/disruptive technologies, increasing regulation and changing business models.

Registration

You can register using the flyer or online at: www.ruw.de/autoconnect

Members of the Autoregion receive a discount of 100, - Euro.

For the reduced participation, it is sufficient if you enter the keyword "Special discount Autoregion" when registering under "Comments".

The congress will be in English.

For all further details, please refer to the invitation!

 

 

 

January 2020

22.01.2020
22.01.2020

Kick off 2020

5 Jahre autoregion e.V.

Mobilität und Innovation

Die derzeitigen Herausforderungen der Automobilindustrie sind auch in der Großregion markant.

Während viele Unternehmen momentan dabei sind, die drängenden Aufgaben anzugehen

und emissionsfreie Mobilität in den Vordergrund zu stellen, reicht die Konsequenz der Durchführung

und die Geschwindigkeit bei vielen noch nicht aus. Trotz des weiterhin zunehmenden

globalen Wettbewerbsdrucks sowie der Forderungen aus Politik und Medien, stellt sich die

europäische Automobilindustrie mit zukunftsweisenden Innovationen den Anforderungen

des Weltmarktes und setzt hierbei Benchmarks für den gesamten Industriezweig.

Das Netzwerk „autoregion e.V.“ unterstützt erfolgreich im fünften Jahr die Arbeit der Unternehmen

der Großregion!

Europa gilt als das geistige Zentrum bei der Entwicklung neuer Mobilitätstechnologien und

die Großregion ist das Herz der Automobilzulieferindustrie und soll diesen „Titel“ auch halten.

Diese Themen sind die Grundlage der Beiträge unserer Festredner, Anke Rehlinger, Wirtschaftsministerin

des Saarlandes und Benjamin Krieger, Head of Government Affairs von

CLEPA (Verband der europäischen Automobilindustrie) in Brüssel.

Wir laden Sie ein zum

 

Neujahrsempfang des autoregion e.V.

 

am 22. Januar 2020, 18:00 Uhr

bei Mercedes-Benz im Saarland, Torpedo-Gruppe

Untertürkheimer Str. 1, 66117 Saarbrücken

18:00 Uhr – Empfang

18:30 Uhr – Begrüßung durch autoregion e. V.

Gastredner:

Anke Rehlinger

Ministerin für Wirtschaft, Energie, Arbeit und Verkehr

„Die Großregion – Zentrum der Automobilzulieferindustrie“

Benjamin Krieger

CLEPA – Head of Government Affaires

„Europa – das geistige Zentrum der automobilen Welt und dessen Zukunft“

der VDA präsentiert:

Rudi und Rudi – das erste politische Kabarett der Allgemeinen Staats-und Parteiführung!

 

Beim anschließenden Get Together haben Sie beim Flying Buffet die

Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen und Networking.

 

Die Reden werden simultan ins französische übersetzt!

 

Bitte um Rückantwort bis 10. Januar 2020 mit anhängender Anmeldung

per Fax an 0681-94 888 61 oder per E-mail an: info@autoregion.eu

 

 

December 2019

- 04.12.2019
Hotel am Triller

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Arbeitsrecht ist kompliziert und birgt eine Vielzahl von Fallstricken mit einer Dynamik, wie sie kaum ein anderes Rechtsgebiet aufweist.

Um Ihnen einen Überblick über dieses Rechtsgebiet zu geben, laden wir Sie herzlich zum Doppelseminar Arbeitsrecht & Vertragsgestaltung für Automobilzulieferer am 03. und 04. Dezember 2019

nach Saarbrücken in das Hotel am Triller ein. Hier können Sie Ihr Wissen in den beiden Bereichen auffrischen und haben Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmern über Praxisfälle auszutauschen.

Die Referenten kommen von unseren Mitgliedern teras Anwaltskanzlei Brombach & Partner |Rechtsanwälte, BüchnerBarella sowie von  KLESEN & KAMP R E C H T S A N W Ä L T E

 

Datum: 3. – 4. Dezember 2019

Uhrzeit: jeweils 9:00 Uhr

Ort: Hotel am Triller, Trillerweg 57, 66117 Saarbrücken

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen. Das Anmeldeformular sowie die Preise für das Seminar finden Sie hier

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

November 2019

19.11.2019
19.11.2019
- Beginn: 16:00 Uhr Uhr
Congresshalle Saarbrücken

Kooperationspartner: Wirtschaftsministerium Saarbrücken

Keine andere Branche prägt das Saarland so wie die Automobilindustrie. Rund 45.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in 260 Unternehmen bringen das Herzstück unserer heimischen Industrie täglich zum Schlagen. Doch die Branche steht vor großen Herausforderungen.

Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Automobilzulieferindustrie für den Standort haben wir ein Gesamtkonzept entwickelt, welches unsere Forderungen gegenüber Berlin und Brüssel ebenso zum Ausdruck bringen soll wie Einzelmaßnahmen, die wir hier vor Ort einleiten können.

Dieses wollen wir am 19. November bei der "Zulieferkonferenz Saar" mit Ihnen diskutieren und weitere Anregungen aufnehmen.

 

Anmeldung per E-Mail an: industrieland@wirtschaft.saarland.de

 

Programm:

Begrüßung und Einführung

Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Impulsvorträge

Dr. Uwe Gackstatter, Vorsitzender des Bereichsvorstandes Powertrain Solutions der Bosch Gruppe

Dr. Joachim Damasky, Geschäftsführer Technik und Umwelt beim VDA

Talkrunde mit Publikumsbeteiligung

Ministerin Anke Rehlinger

Dr. Uwe Gackstatter

Dr. Joachim Damasky

Roland Spieß, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dürr Assemply Products GmbH

Salvatore Vicari, Betriebsratsvorsitzender der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Werk Homburg

Moderation: Verena Bisle, Saarländischer Rundfunk

Im Anschluss Get-together

Einladung

 

 

 

 
12.11.2019
12.11.2019
KST Motorenversuch GmbH, Bad Dürkheim

12. November 2019, Beginn: 12:30 Uhr

WILLY WOLF AKADEMIE ∙ Bruchstraße 36 ∙ 67098 Bad Dürkheim

KST Motorenversuch GmbH

 

Anmeldeformular

 

Programm
 

12:30 Uhr                     Eintreffen der Teilnehmer mit Mittagsimbiss                 

13:00 Uhr                     Begrüßung

13:30 Uhr                     Keynote: Zukunft braucht kein Zögern

                                      Kurt Sigl, Präsident Bundesverband eMobilität                          

14:00 Uhr                     StartUp POWERJames: Smart Metering for E-Mobility

                                      Thomas Bruns, Geschäftsführer POWERJames GmbH

14:20 Uhr                     48 V Hochleistungsantriebe für die Elektromobilität

                                      Florian Bachheibl, Geschäftsführer VOLABO GmbH

14:30 Uhr                     Pause mit KST Besichtigungstour, Ausstellung und Probefahrten*)

15:30 Uhr                     E-Mobility - Intelligente Ladesysteme

                                      Felix Burkhard, E-Mobility Project-/ Key Account Manager Walther-Werke 

16:00 Uhr                     Power2Drive - The Smarter E: Vorstellung einer neuen E-Mobility

                                      Plattform

                                      Roberto Russo, Geschäftsführer FUTUMO – Future Mobility Consulting

                                      und Projektmanager Power2Drive

16:30 Uhr                     Independence in local mobility – Unabhängigkeit in der lokalen Mobilität

                                      Franz Fabian, Leitung Verkauf EU vRbikes.ch ag                                                                       

17:00 Uhr                     KST Besichtigungstour, Ausstellung und Probefahrten*)                                                                       

18:30 Uhr                     Networking beim gemeinsamen Abendimbiss

 

Im Außenbereich: Vorstellung der Fahrzeuge vR3, BMW i3, Jaguar I-PACE und Wuling

 
07.11.2019
07.11.2019
Luxembourg-Kirchberg, Luxembourg

New, digital technologies are revolutionising the way companies handle their manufacturing chain, from the customer’s demand to the delivery of the final product. This cross-sector conference, organised in collaboration with FEDIL and the Chamber of Skilled Crafts, will give you an insight into how you can boost the productivity and competitiveness of your company by finding and implementing the digital technologies that will turn your plant into a smart, connected manufacturing.

Please Register here:

https://smart-manufacturing-conference-2019.b2match.io/home

 

Programme:

09:00 | Registration
09:30 | Welcome address: Tom Wirion, Chambre des Métiers
09:40 | The Data-driven Innovation strategy and sustainable economy: Mario Grotz, Ministry of the Economy
09:55 | Introduction of the DIH : Marina Guerin Jabbour, Luxinnovation

Session 1: From customer to planning and production
10:05 | Keynote: Husky - Use case of an end to end process
10:20 | 4 industrial use cases:

• Wood sector
• Automotive sector
• SME
• Manufacturing sector

11:00 | Coffee Break
11:15 | Panel Discussion: How to start digitization process, challenges and tools available
12:00 | Networking Lunch & B2B meetings

Session 2: Enabling Technologies
13:15 | 4 enablers & use cases

  • Wood sector
  • Manufacturing sector
  • SME

Session 3: Digitisation and societal aspects
14:00 | 
Change management & CSR

14:20 | Closing address: Sasha Baillie, Luxinnovation

14:30 | Networking cocktail & B2B meetings

 
 

October 2019

29.10.2019
29.10.2019
- 07.11.2019
Greenville/Spartanburg, Columbia, Charlotte

USA - weltweit stärkste Wirtschaftsmacht!

Sind Sie an einer Wirtschaftsreise in die USA interessiert? Unter der Leitung von Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing findet die Wirtschaftsreise vom 29. Oktober bis 7. November 2019 statt.

Die USA sind weltgrößter Absatzmarkt für Importgüter. Neun Prozent der deutschen Exporte werden in die USA geliefert. Für Rheinland-Pfalz sind die USA das zweitwichtigste Abnehmerland für Waren.

Die transatlantischen Beziehungen sind ein sehr wichtiges Fundament für unsere Wirtschaft. Gerade der Süden der USA hat an wirtschschaftlicher Bedeutung stark zugelegt, seit ausländische Auotmobilhersteller, darunter Mercedes, BMW und VW nebst Zulieferern sich hier niedergelassen haben.

Machen Sie sich selbst ein Bild. Treffen Sie Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft. Erschließen Sie neue Geschäftschancen und eruieren Sie Kooperationsmöglichkeiten. Informieren Sie sich über potenzielle Märkte und besuchen Sie aktuelle Projekte vor Ort.

Anmeldeschluss ist der 16.08.21019

 

 

 

 
- Beginn: 16:00 Uhr Uhr
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Franz-Josef-Röder-Straße 17, 66119 Saarbrücken, Raum E.003

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium des Saarlandes laden wir Sie herzlich ein zu unserer Workshopreihe

 

„Das Auto der Zukunft – Chance oder Risiko?“

Thema: Elektromobilität

am       Montag, 28. Oktober 2019

von      16:00 Uhr bis voraussichtlich 19:00 Uhr

im        Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

            Franz-Josef-Röder-Straße 17, 66119 Saarbrücken

            Raum E.003

 

Wir, das Ministerium für Wirtschaft und der autoregion e.V. haben sich zum Ziel gesetzt, die Bereiche Verkehr und Mobilität nachhaltiger zu gestalten. Es ist unsere Aufgabe,

die Unternehmen bei diesem bevorstehenden Wandel wirtschaftspolitisch zu unterstützen. Dass der Hochlauf der Elektromobilität nicht nur eine Bedrohung für

die hochspezialisierten Wertschöpfungsketten an unserem Standort ist, sondern auch Chancen bietet, möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren.

 

Im Anschluss haben Sie im Rahmen eines Get-together die Möglichkeit, mit den Referenten und anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch

zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.

 

Alle weiteren Details zur Veranstaltung finden Sie hier

 

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens: 21. Oktober 2019, per E-Mail unter industrieland@wirtschaft.saarland.de

oder Fax unter 0681 501-1876.

 

 
Metz

Kooperationspartner: Caisse d' Epargne, Sparkasse Saarbrücken und Aria Lorraine

 

Datum: Mittwoch, 23. Oktober 2019, 17:30 - 22:00 Uhr Veranstaltungsort:  5.Parvis des Droits de l`Homme, 5700 Metz

Parkmöglichkeiten:  Parking Gare centre Pompidou

Sehr geehrte Damen und Herren,

der europäische Gedanke war noch nie so wichtig wie heute, wir, die Organisatoren, leben Europa! Gerne laden wir Sie zu einer gemeinsamen Veranstaltung nach Metz ein, wo wir Ihnen die ersten grenzüberschreitenden Netzwerke im Bereich der Sparkassen und der Automobilwirtschaft präsentieren.

Unsere beiden Institute, die Sparkasse Saarbrücken und die Caisse d‘ Epargne Grand Est Europe, arbeiten seit geraumer Zeit auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden Finanzierung von Unternehmen aktiv zusammen. Der autoregion e.V., das größte Netzwerk der Automobilindustrie in der Großregion, vereint deutsche, französische und Unternehmen aus Luxemburg. Wir wollen Ihnen an diesem Abend einen kurzen Einblick in die Automobile Zukunft geben, sowie Ihnen Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Finanzierung von Projekten aufzeigen.

Über Ihr Interesse und einen Besuch unserer Veranstaltung in Metz würden wir uns sehr freuen, da diese Veranstaltung auch im Rahmen der Frankreich-Strategie des Saarlandes zu sehen ist.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Programm

17.30 Uhr            Eintreen der Gäste

18.00 Uhr            Begrüßung

                            Bruno Deletre, Präsident CdE

                            Armin Gehl Geschäftsführer autoregion

                            Stefan Rauber, Leiter Innovationsstrategie, Ministerium für Wirtschaft des Saarlandes

18.15 Uhr          „Mobilität der Zukunft“ Prof. Dr. Hartmut Opperskalski, Uni Kaiserslautern

                          « Mobilité du futur » par Prof.Dr. Opperskalski, Uni Kaiserslautern

18.45 Uhr           Vortrag: Marion-Jaques Bertold, Vorstand der CdÉ

                         „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Finanzierung von Vorhaben“

                          « Coopération transfrontalière et financement de projects »

19.15 Uhr           Vortrag: Uwe Johmann, Vorstand Sparkasse Saarbrücken

19.45 Uhr           Praxisbeispiel – ein Unternehmer berichtet! Kunde von der CdE

20.00 Uhr          Zusammenfassung und ein Plädoyer für das Netzwerk in der Großregion Joost Ortjens, Luxinnovation, Leiter Internationale Beziehungen, Luxemburg

20.15 Uhr          Get-Together

 

Die Reden werden simultan übersetzt!!!!

Anmeldung: bitte per eMail bis zum 11.10.2019 an info@autoregion.eu oder per Fax an 0681-94 888 61.     

 

September 2019

- 24.09.2019
Lüttich, Belgien

SAVE THE DATE • SEPTEMBER 24TH 2019

"RECYCLING AND LIFE CYCLE ASSESSMENT CHALLENGES IN THE AUTOMOTIVE SECTOR"

On behalf of the consortium of the project Interreg Grande Région, "European Automotive Pole", TECHNIFUTUR® and the University of Liege invite you to the traditional "AUTOMOTIVE DAY" organized on September 24th in Liege.

A unique day to listen specialized speakers in the automotive and recycling fields, to meet them in a B2B sessions and to visit innovative companies of the area.

Further details will be available in august 2019 but, in the meantime, please save the date !

Are already attending the event: COMET TRAITEMENT, REVERSE METALLURGY, EIRAVATO, TRAXIO, FEBELAUTO, CRM, CTP, STOLFIG, EPG,…

Klick here for the Programm

Image removed.

LOCATION:
BLUEPOINT AGORIA • 191 BD. E. DE LAVELEYE • 4020 LIÈGE

 

 
19.09.2019
19.09.2019
IAA 2019 Frankfurt am Main

Datum: 17.09.2019

Ort: IAA Frankfurt am Main

In Kooperation mit dem VDA

 
- 04.09.2019 - Beginn: tbd Uhr
Ingolstadt

Ort: AUDI Ingolstadt

Kooperationspartner: Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e.V. und Carbon Composites e.V.

Programm:

03.09.2019: Anreise und Abendprogramm mit Veranstaltung "Carbon meets Automotive" und gemeinsamem Abendessen

04.09.2019: Werksbesichtigung, Gespräche mit Verantwortlichen aus dem Einkauf, Abreise

 
03.09.2019
03.09.2019
Ingolstadt

Vorabendprogramm zur Werksbesichtigung bei AUDI Ingolstadt

Kooperationspartner: Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e.V. und Carbon Composites e.V.

 

June 2019

- Beginn: 18:00 Uhr Uhr
KST-Motorenversuch, Akademie-Gebäude, Bruchstraße 36 67098 Bad Dürkheim

Sehr geehrte Damen und Herren,


im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Willy Wolf-Akademie findet der nächste Vortrag mit dem Thema


„Das Dieseldesaster vor dem Hintergrund der Abgasgrenzwerte-Gesetzgebung“
am 27. Juni 2019 um 18.00 Uhr im Akademie-Gebäude, Bruchstraße 36, in 67098 Bad Dürkheim, statt.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein.
Der Referent ist Herr Jens Meiners.


Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu interessanten und vertiefenden
Gesprächen während des gemeinsamen Abendessens am Buffet ein.


Wir freuen uns auf die Zusage Ihrer Teilnahme bis 20. Juni 2019 unter:
carolin.wagner@kst-motorenversuch.de oder +49 6322 799 313.

 
Straßburg

Der autoregion e.V. ist Partner im Rahmen des EFRE geförderten Projektes 

(„PAE Europäisches Automobilcluster“) und verfolgt das Ziel die Automobilbranche der Großregion zu fördern.

 

Die teilnehmenden Partner des INTERREG Projektes, laden Sie zur Teilnahme an der Messeveranstaltung der Region Grand-Est « 360 Möglichkeiten »  ein.

 

Am Donnerstag 27. Juni 2019, im Musik- und Kongresszentrum, Straßburg (Frankreich)

Die Teilnahme ist für Mitglieder der autoregion kostenlos!

 

Sie möchten Ihre Außenwirtschaftsaktivitäten entwickeln und neue Partner finden?

 

Sie sind herzlich zur Teilnahme an dieser Veranstaltung eingeladen, die zahlreiche Unternehmen der Region Grand-Est sowie Akteure aus anderen Europäischen Ländern als Plattform nutzen um neue Geschäftsbeziehungen zu schließen. Bei B2B Treffen und Konferenzen werden entscheidenden Themen wie Energiewandel, Umweltnormen, Innovationsmanagement, Industrie 4.0, Digitalisierung und künstliche Intelligenz diskutiert.

Weitere Informationen unter

Inscrivez-vous à l’événement

 

Informieren Sie sich auch darüber, wie das INTERREG Projekt PAE Sie im Rahmen Ihrer Geschäftsbeziehungen unterstützen kann und besuchen Sie uns auf unserem Stand « Europäisches Automobilcluster ». Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 
IHK Saarland

Kooperationspartener: IHK Saarland, Saarländische KFZ-Verband

 
Wirtschaftsministerium Saarbrücken

Kooperationspartner: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

 
18.06.2019
18.06.2019
Hotel am Triller
 
Mainz

Fachtagung Autonomes Fahren

17. Juni 2019 · 10:00 – 18:15 Uhr

Opel Arena Mainz

Anmeldung

 

 

 
Porsche Zentrum Saarbrücken, Im Rotfeld 19, 66115 Saarbrücken

Kooperationspartner: IHK Saarland & Porsche Zentrum Saarbrücken, Fahrzeuginitiative Rheinland-Pfalz, Arbeitskreis Wirtschaft

Einladung

 

May 2019

- Beginn: 14:00 Uhr Uhr
Infoserve GmbH, Am Felsbrunnen 15, 66119 Saarbrücken

„Weil IT-Sicherheit mehr ist als eine Firewall“, laden INFOSERVE und autoregion zum dritten IT-Security-Update nach Saarbrücken ein. In zwei kompakten Vorträgen erfahren Sie, worauf es in Sachen IT-Sicherheit für Ihr Unternehmen in Summe ankommt.

Wie der Titel des diesjährigen Security-Updates bereits verrät, ist es mit einer Firewall nicht getan. Vor allem der Faktor Mensch spielt eine entscheidende Rolle. Das Stichwort lautet daher „Security Awareness“, und das nicht nur in Ihrer IT-Abteilung, sondern vom Empfangsmitarbeiter bis in die Chefetage.

Mehr Infos zur Veranstaltung und Anmeldung unter www.infoserve.de/it-security-update-3
Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns bereits heute Sie am 21. Mai begrüßen zu dürfen.

 
Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen

Am 20. und 21. Mai 2019 findet der sechste Technologietag Hybrider Leichtbau in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen statt. Beim wichtigsten Fachkongress zum Leichtbau im Südwesten treffen sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Branchenkenner, Fachleute, Entscheider sowie Trendsetter und bieten somit eine einmalige Möglichkeit, sich in kürzester Zeit mit der breiten Community zu vernetzen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die neue Location bietet genügend Platz für interessante Vorträge, interaktive Branchenforen sowie die bewährte Fachausstellung an beiden Veranstaltungstagen. Im Fokus stehen dieses Mal Themen wie die Digitalisierung, Maschinelles Lernen, digitale Entwicklungsketten oder KI.

Ihre Sonderkonditionen für den Technologietag:
Mit dem Code b2b4THL19 erhalten sie 10% Rabatt für die Anmeldung zum Technologietag.

Die Anmeldung sowie das Programm in digitaler Form und alle weiteren Infos finden Sie unter www.leichtbau-technologietag.de.

 
09.05.2019
09.05.2019
- 09.05.2019
EWM AG Dr. Günter-Henle-Str. 4 56271 Mündersbach Germany

Agenda:
   9:00                        Eintreffen der Teilnehmer in Werk 3
   09:30 – 9:45           Begrüßung und gegenseitige Vorstellung
   09:45 – 10:15         Präsentation EWM
   10:15 – 11:00         WM Welding 4.0
   11:00 – 12:00         Rundgang Fertigung Werk 2
   12:00 – 13:00         Gemeinsames Mittagessen in Werk 1
   13:00 – 13:45         Welding 4.0 in der Praxis
   13:45 – 14:30         Rundgang Werk 1 mit Schweißen an einzelnen Stationen
   14:30 – 15:00         Resümee und Fragen
   15:00                       Abreise der Teilnehmer 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist behalten sich die Veranstalter vor, die Teilnehmerzahl zu kontigieren.
Im Rahmen der Veranstaltung werden eventuell Fotos aufgenommen, die möglicherweise auf den Web- und Social Media Seiten sowie in Printmedien von autoregion e.V, Fahrzeuginitiative Rheinland-Pfalz und EWM AG veröffentlicht werden.
Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie Ihr Einverständnis zu Ihrer Ablichtung und zu eventuellen Veröffentlichungen in den zuvor genannten Medien.

Bei Fragen können Sie sich gerne bei uns melden.

Wir freuen uns darauf, Sie bei der EWM AG zu begrüßen.

 
- 09.05.2019
Fraunhofer-Zentrum,Fraunhofer-Platz 1, Kaiserslautern

April 2019

- Beginn: 18:00 Uhr Uhr
KST-Motorenversuch, Akademie-Gebäude, Bruchstraße 36 67098 Bad Dürkheim

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

unser Mitglied KST-Motorenversuch GmbH & Co. KG lädt Sie hiermit recht herzlich zu dem Vortrag mit dem Thema:

„Der Brennstoffzellenantrieb - wichtige Automobilantriebsoption in der Zukunft oder ad acta gelegtes Forschungsthema?“

Der Referent ist Dr. Ulrich W. Schiefer.

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu interessanten und vertiefenden Gesprächen während des gemeinsamen Abendessens am Buffet ein.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für Ihre zeitnahe Rückmeldung bis 17. April 2019 wären wir sehr dankbar.

Wir freuen uns auf Ihre Zusage und darauf, Sie bei KST zu begrüßen.

Anmeldungen bitte direkt an:

carolin.wagner@kst-motorenversuch.de

 
- 13.04.2019

Technologiekonferenz "Deep Tech Atelier", Vorstellung Smart-City Lösung, Förderung der Zusammenarbeit

 

March 2019

- 27.03.2019 - Beginn: 13:00 Uhr Uhr
Nürburgring

Programm:

13:00 – 13:30 Eintreffen der Teilnehmer
13:30 – 13:45 Begrüßung
13:45 – 14:15 „eMobilität oder Wasserstoff, wohin geht die Reise?“, Prof. Dr.-Ing. Hartmut Opperskalski, Hochschule Kaiserslautern
14:15 – 15:00 Batteriezellproduktion und Entwicklung der Wertschöpfungskette in Deutschland, Ansgar vom Hemdt, Production Engineering of E-Mobility Components (PEM), RWTH Aachen

15:00 -15:15  Kaffeepause

15:15 – 15:45 Ladeinfrastruktur, Geschäftsmodelle und Potentiale der Elektromobilität, Dennis Hagemann, Ludego UG
15:45 – 16:15 Wie ich zum E-Autofahrer wurde - und für immer bleibe..., Dr. Bernd Kaiser, Kaiserslautern
16:15 – 17:00  Ausstellung und Fahrmöglichkeiten vorauss. E-Golf und Audi e-tron
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldung:

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 21. März 2019 unter www.ihk-koblenz.de Nr. 4347456

In Kooperation mit IHK Koblenz.

 
- 26.03.2019
Kloster Hornbach
 
- Beginn: 17:00 Uhr
Wirtschaftsministerium Saarbrücken
 
Rittal Innovation Center, Rudolf-Loh-Straße 1, 35708 Haiger
 
14.03.2019
14.03.2019
- 14.03.2019 - Beginn: 09:30 Uhr
Hochschule Trier Campus Schneidershof
 

February 2019

- Beginn: 10:00 Uhr
Mondorf les Bains (Lux)
 
Nemak Dillingen GmbH
 

January 2019

25.01.2019
25.01.2019

mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)

 

November 2018

29.11.2018
29.11.2018
- 29.11.2018 - Beginn: 14:00 Uhr
IHK Saarland, Saarbrücken
 

October 2018

Bosch, Homburg
 

June 2018

Mercedes Center Saarbrücken
 
07.06.2018
07.06.2018
Luxemburg

May 2018

Gast: Vorstand für Digitalisierung des VW-Konzerns, J.,Jungwirth

 
Krefeld

April 2018

- Beginn: 18:00 Uhr
Porsche Zentrum Saarland

Referent MCO Sebastian Schramm

Programm und Anmeldung

 

March 2018

15.03.2018
15.03.2018
- Beginn: 14:00 Uhr
ZEMA Saarbrücken

Thema: Robotik, mit Vorträgen und Demonstrationen

Programm und Anmeldung

 

January 2018

17.01.2018
17.01.2018

der autoregion mit Prof.-Dr. Backes (CISPA) und Prof.-Dr. Slusallek (DFKI) zu den Themen Cybersicherheit und Autonomes Fahren, Fasanerie Zweibrücken

 

November 2017

30.11.2017
30.11.2017
Ludwigshafen

Ausgebucht!

In Kooperation mit Fahrzeug-Initiative RLP e.V. und Aveniture GmbH

Details

 
- Beginn: 18:00 Uhr
Torpedo Garage Saarland GmbH
 

October 2017

- Beginn: 18:00 Uhr
Saarbrücken

„Perspektiven der deutschen Automobilindustrie aus Sicht eines Top-Managers der Branche“

Wir freuen uns, dass wir Ihnen am 19. Oktober im Porsche Zentrum Saarland mit Dr. Karl-Heinz Blessing, Mitglied des Konzernvorstandes der VW AG, eine der herausragenden Persönlichkeiten der Automobilbranche präsentieren konnten. Dr. Blessing referierte für unsere rund 150 Gäste aus unserem Mitgliederkreis über seine Sicht der Autowelt der Zukunft.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle exklusiv für unsere Mitglieder !

 

September 2017

12.09.2017
12.09.2017
- 24.12.2017

Auf der weltweit größten Automobilmesse, der IAA, können wir Sie 2017 erstmals unter dem Motto „Gemeinsam Größer“ zum Stand der Großregion unter dem Dach des autoregion e.V. einladen. Nutzen Sie die Synergie für Ihr Unternehmen und präsentieren Sie sich auf dem Gemeinschaftsstand gemeinsam mit anderen Akteuren der Branche vor einem breiten Publikum!
Als Mitglied der Fahrzeug-Initiative e.V. erhalten Sie Sonderkonditionen. Weitere Informationen können wir Ihnen gerne zukommen lassen.
Über eine Rückmeldung bis 30. Juni freuen wir uns.

 
07.09.2017
07.09.2017
Saarbrücken
 

June 2017

 
- 21.06.2017
 

May 2017

IHK Saarland
 
09.05.2017
09.05.2017
 

April 2017

IHK Saarbrücken
 

March 2017

IHK Saarbrücken
 
- Beginn: 2017 Uhr
IHK Saarbrücken
 

February 2017

IHK Saarbrücken
 

January 2017

12.01.2017
12.01.2017
- Beginn: 18:30 Uhr
Fasanerie Zweibrücken

mit Dr. Uwe Gackstatter Bosch GmbH

Dr. Manuel Kallweit VDA

 

October 2016

- 07.11.2016

Fachexkursion Südkorea zu Renault Samsung Busan Plant und Hyundai. Das vollständige Programm inklusive der Anmeldeunterlagen wird in Kürze verfügbar sein.

 

September 2016

Im Herbst treffen wir uns ab 17:00 Uhr im Adam-Opel-Haus in Rüsselsheim zu einer Werkstour. Sie erhalten Einblicke in das Presswerk, die Endfertigung und die Oldtimer-Werkstatt. Außerdem wird Herr Andreas Müllender, Executive Director Global Purchasing and Supply Chain Europe, referieren. Das Anmeldeformular finden Sie in Kürze auf unserer Homepage.

 
13.09.2016
13.09.2016
- 17.09.2016

vom 13. bis 17. September dieses Jahres findet in Frankfurt die Automechanika statt. Auf der Messe werden zahlreiche internationale Aussteller vertreten sein, unter anderem aus China.

Für die Gäste aus dem fernen Osten haben wir uns etwas Besonderes überlegt: Für sie soll ein 2-3 Tage dauerndes Rahmenprogramm organisiert werden.

Konkret bedeutet das: Welcome Dinner, Forum, Besichtigung zweier deutscher Firmen in derselben Branche. Weitere Programmpunkte sind noch in Planung.

Jetzt unser Anliegen an Sie: Hätten Sie ebenfalls Interesse an der Teilnahme? Damit können Sie unter Anderem Ihre Kontakte nach Asien hin ausbauen.
Falls das der Fall ist, können Sie gerne mit Herrn Dr. Borchmann in Kontakt treten. Hier sind seine Kontaktdaten:

Dr. Michael Borchmann
Ministerialdirigent a.D. (Land Hessen)
Mitglied des Justizprüfungsamtes Hessen
Am Buchenhain 9
65207 Wiesbaden
Mail: GM-Borchmann@t-online.de
Mobil: +49(0)1725820591
Mobil: +49(0)1717673592

 

May 2016

22.05.2016
22.05.2016
- 28.05.2016

Fachseminar: Industrial IT - Intelligente Produktion USA

Die Westküste der USA ist aktuell das Hightech-Zentrum. Hier sind zahlreiche Firmen und Cluster angesiedelt, Beziehungen zu ihnen sind mehr als begehrenswert. Das Referat 8406  des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz,

Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz reist mit Ihnen vom 22. bis 28. Mai 2016 im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung zu einem Fachseminar USA zum Thema Industrial IT – Intelligente Produktion.

An den Standorten Seattle, Portland und Palo Alto ermöglichen sich B2B-Gespräche. Nutzen Sie die Erfahrung für wichtige neue Geschäftsbeziehungen!

 

Metalle sind vielfältige Materialien und existentieller Bestandteil der Automotive-Industrie. Eine Vielzahl an Fügeverfahren sorgt für den charakteristischen Facettenreichtum des Rohstoffs. Im Rahmen unserer Veranstaltung werden ausgewählte Technologien detailliert vorgestellt. Nutzen Sie diesen Termin zur Information und tauschen Sie sich mit Anwendern und Entwicklern der Branche aus.

 

April 2016

- 28.04.2016

Unser Mitglied BÜCHNER BARELLA veranstaltet dieses Jahr wieder ein 3-tägiges Seminar für die Automobil-Zulieferindustrie. Ziel des Seminars ist der Austausch mit hochkarätigen Experten zu aktuellen Themen im Bereich der Automobilzulieferer.

Für Mitglieder der Fahrzeug-Initiative Rheinland Pfalz e.V. sowie autoregion e.V. kann ein Rabatt von € 200,00 gewährt werden.

 

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle laden wir Sie ein zu einer Veranstaltung zum Thema:

"Chancen und Risiken mit dem Freihandelsabkommen TTIP"

Das Abkommen mit der Abkürzung TTIP ist aktuell in aller Munde. Klar, es geht um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und den USA, die damit vereinfacht werden sollen. Doch was hat es damit wirklich auf sich? Was ändert sich zum Positiven? Wo ist der Haken? Herr Prof. Bungenberg, renommierter Rechtsprofessor und Experte in dem Gebiet, weiß die Antworten. In seinem vielschichtigen Vortrag erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen und können anschließend Ihre Bedenken und Wünsche äußern und sich rechtlich beraten lassen.

In den Räumlichkeiten des Quartiers Eurobahnhof wird Ihnen eine optimale Atmosphäre für die Erarbeitung des Themas geboten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

„Haftungs- und Reklamationsmanagement“

Wenn sich die Fahrzeug-Initiative mit Büchner & Barella und teras Anwaltskanzlei in Mainz trifft und bis in den frühen Abend hinein Unternehmern und Mitarbeitern der Fahrzeug-Branche eine Informations- und Austauschplattform zum Thema „Risiko und Verträge beim grenzüberschreitenden Warenaustausch“ schafft– dann ist im Wirtschaftsministerium unser Seminar „Haftungs- und Reklamationsmanagement“ angebrochen. So auch wieder am 21. April.

 
 

March 2016

10.03.2016
10.03.2016
 
TU Kaiserslautern, Symposium 2016
 

January 2016

19.01.2016
19.01.2016
Fasanerie Zweibrücken

Hauptgeschäftsführer VDA und Paul Schockmel CEO der CLEPA Brüssel

 

November 2015

13.11.2015
13.11.2015
Wörth
 

October 2015

Rülzheim